Seelenverträge

Ein Seelenvertrag ist eine Absprache zwischen zwei Seelen, durch bestimmte Verhaltensweisen und Situationen das gegenseitige geistige Wachstum zu fördern.

Es beinhaltet, in welcher Konstellation zwei Seelen sich zueinander befinden, wann sie aufeinandertreffen. Das heißt, es gibt keine „Zufälle“. Alles, was einem Menschen in seinem Leben widerfährt, jede Herausforderung, jeder angebliche Verlust, jeder Schicksalsschlag ist von der Seele selbst festgelegt worden, bevor sie inkarnierte. Es dient einzig und allein dem Zweck, sich zu erfahren und spirituell zu wachsen. Und die Seele hat auch für die scheinbar auswegloseste Situation Lösungen zur Verfügung gestellt. Es gibt keine Herausforderung, für die es keine Lösung gibt.

Seelenverträge entstehen unter den Seelen, die der gleichen Seelenfamilie angehören. Seelenfamilien sind Seelen, die immer wieder zusammen inkarnieren und sich in jeder Inkarnation die Möglichkeit geben, sich zu heilen. Vor jeder Inkarnation finden Absprachen statt, wer was machen möchte. Eine Seele möchte sich als Mutter erfahren, die andere erklärt sich bereit, das Kind zu sein. Wieder eine andere ist der Ehemann. Die Seele der Mutter wollte zum Beispiel die Erfahrung machen, wie es ist, allein-erziehend zu sein. Also beinhaltet der Seelenplan zwischen der hier inkarnierten Frau und dem Mann, dass es zu einer Trennung kommt. Es sind Absprachen der Liebe.

Bei einer anderen inkarnierten Familie kommt es zum Beispiel vor, dass das zehnjährige Kind an Krebs stirbt. Es war eine Absprache unter diesen Seelen. Durch den frühzeitigen Tod und den einhergehenden Schicksalsschlag fangen die Eltern an, sich mit der Geistigen Welt zu beschäftigen. Sie wollen mehr herausfinden. Durch diese Erfahrungen wollen sie wiederum anderen Familien in der gleichen Situation helfen und gründen eine Organisation zur seelischen Unterstützung für Eltern, deren Kinder schwer krank sind, und vermitteln spirituelles Wissen. Der Tod des eigenen Kindes führte zu spirituellem Wachstum und lässt die Eltern lernen, dass die Seele unsterblich ist. Sie finden ihren Weg, ihre wahre Berufung, können erwachen, und erkennen den Tod ihres Kindes als ein Geschenk.

Ein anderes Beispiel: Mobbing am Arbeitsplatz. Eine Seele suchte sich das Thema „Wert“ heraus. Wie sieht es mit meinem Selbstwert aus? Wieviel bin ich mir wert? Durch die Schwierigkeiten am Arbeitsplatz lernt die Seele, sich zu behaupten und nicht mehr als Opfer zu fühlen, sondern als eigenständige Persönlichkeit, die sich ihrer Stärke und Macht bewusst ist und die niemand mehr wagt, zu „mobben“. Auch hier handelte es sich um eine Absprache zwischen zwei Seelen. Die eine wollte lernen, sich ihres Wertes und ihrer Macht bewusst zu werden und sich von ihrem Opferdenken zu befreien. Die andere erklärte sich aus Liebe bereit, den Part des „Täters“ zu übernehmen.

Deshalb – es gibt keine Zufälle! Wenn ihr erkennt, dass ihr Schöpfer seid und eure Herausforderungen selbst ausgesucht habt, dann seid ihr frei und wisst auch, dass es für jede Herausforderung eine Lösung gibt und ihr alles meistern könnt. Ihr erkennt, dass euch jede Situation zum Erwachen führen möchte.

Ihr erkennt, dass es letztendlich darum geht, euer ganzes Potenzial zu erfahren und zu leben. Es führt euch zum Ziel eurer Seele: zum göttlichen Menschen auf Erden. Und das Erkennen, dass jede Herausforderung und jede Konstellation zu anderen Menschen abgesprochen ist, ermöglicht euch das Wichtigste überhaupt, um Heilung zu erfahren: VERZEIHEN. Verzeiht – es ist so wichtig, dass ihr verzeiht, denn es löst die Verhärtungen aus eurem Herzen. Verzeiht – es ist so wichtig! Es ist der Schlüssel zur Heilung, der Schlüssel zum Erwachen, zur allumfassenden Liebe. Wenn ihr verzeiht, macht ihr den Weg frei. Ihr heilt nicht nur euch, ihr heilt mit dieser Energie auch den Menschen, dem ihr verzeiht.

Egal, in welcher Situation, so hart und schwierig und anscheinend nicht lösbar sie ist–, denkt daran – es sind Absprachen unter Seelen, die der gleichen Familie angehören und sich lieben. Es geschieht alles aus Liebe, auch wenn es euch in eurer Dualität schwerfällt, es euch vorzustellen.

Denkt daran, jede Situation, mag sie noch so schwierig und scheinbar unlösbar sein, hat eine Lösung. Und wer hat die Lösung festgelegt? Ihr. Ihr als Seele habt die Lösung festgelegt, bevor ihr inkarniert seid. Deswegen – es gibt keine Situation und Herausforderung ohne Lösung. Es ist genial. Es ist ein genial ausgeklügeltes System von Absprachen zwischen den Seelen, in der jede einzelne in ihrem Wachstum gefördert wird. Würde jede inkarnierte Seele hier auf Erden um dieses System wissen, es wäre sofort ein anderer Planet. Würde jede Seele erkennen, dass sie ein göttlicher Mensch auf Erden ist und ihr alles zur Verfügung steht, um ein Leben in Fülle und Liebe zu kreieren, weil sie als Seele für jede Herausforderung die Lösungen bereitgestellt hat, wüsste sie, dass es in ihrem Herzen eine Lösung gibt, und die Lösung könnte sofort abgerufen werden und würde nicht durch negatives Denken blockiert werden. Wir hätten einen anderen Planeten. Es würde keine Angst mehr geben. Die Menschen hätten ihre Macht wieder. Es könnte keine Kriege mehr geben. Jeder Mensch wäre sich bewusst, dass er ein göttlicher Mensch auf Erden ist.

Wie könnte ein göttlicher Mensch auf Erden Angst haben? Er würde einiges durchschauen. Das System, so, wie es jetzt besteht, würde kippen. Die Strukturen, so, wie sie jetzt sind, könnten nicht aufrechterhalten werden, weil sie auf der Angst der Menschen aufgebaut sind. Und genauso wird es sein. Die Strukturen bröckeln jetzt weltweit, weil sie nicht in die Neue Zeit mitgenommen werden können.

Und das spürt jeder Mensch auf Erden. Es verändert sich alles, viele bekommen dadurch Angst und fühlen sich, als ob ihnen der Boden unter den Füßen weggezogen würde. Aber es hängt damit zusammen, dass ihr euch in ein Neues Zeitalter hineinbegebt: ein Goldenes Zeitalter des göttlichen Menschen auf Erden.

Das sollte jeder wissen. Jeder! Momentan befindet sich dieses Zeitalter in den Geburtswehen. Das ist schmerzhaft. Nichts ist mehr so, wie es einmal war.

Aber – jede Seele auf Erden wollte dabei sein, ihren Beitrag dazu leisten, dieses Neue Zeitalter mit zu erschaffen. Und dann wundert ihr euch, wenn ihr einen Arbeitsplatz verliert, der in keinster Weise mehr euren Fähigkeiten entspricht?

Mit dem Verlust des Arbeitsplatzes werdet ihr auf den Weg gebracht. Ihr werdet dadurch angestoßen, einen vollkommenen Richtungswechsel vorzunehmen.Viele Seelen haben beschlossen, in die Selbstständigkeit zu gehen. Das Individuelle wird wieder Einzug halten. Ungewöhnliche neue Ideen werden jetzt auf Erden hervorgebracht, in jedem Bereich.Das steckt dahinter. Es ist eine Art Weckruf der Seele. Im Neuen Zeitalter werden viele neue Berufe entstehen. Es geht schon los, schaut euch um.

Darum schaut hinter die Dinge. Es gibt eine Dualität, so, wie ihr es in der Dreidimensionalität erfahrt, und dahinter gibt es eine Wirklichkeit. Versucht, euch immer wieder die Wirklichkeit vor Augen zu führen. Das, was immer wieder versucht, den Blick in die Wirklichkeit zu verhindern, ist das Ego. Ego sorgt für Angst, Hass, Sicherheitsdenken, Ausweglosigkeit. Ego möchte verhindern, dass ihr den Weg zum göttlich erwachten Menschen auf Erden schafft!Aber wisset: Die Wirklichkeit ist stärker. Das hat auch jeder in seinem Seelenvertrag festgehalten. Jede Seele, die es sich zum Ziel gesetzt hat, in der Zeit der Übergangsphase und im Goldenen Zeitalter selbst zu inkarnieren, hat festgelegt, dass die Wirklichkeit gewinnt und das Ego irgendwann weichen wird.

Wichtig ist jedoch für euch zu wissen, dass das Ego auf eurem Weg immer wieder versuchen wird, euch „anzugreifen“. Ego existiert nicht in der Wirklichkeit, nur in der Dualität. Es ist etwas vom Menschen Geschaffenes, sozusagen der kleine Luzifer, der in jedem von euch steckt. Ohne Ego würde es keine Dualität geben.Ihr geratet immer wieder hinein, entscheidend ist aber, es zu erkennen und sich wieder davon zu distanzieren. Das ist das Entscheidende. Ihr seid nun mal Menschen, die in derDualität Leben!

Quelle: 🌊🌀🌈💚aus dem Buch: „Seelenverträge – Absprachen in Liebe“ von Leila Eleisa Ayach

Gefunden bei: Suwa Sattler Facebook

%d Bloggern gefällt das: