Sternensaaten

Als Sternensaaten oder Sterngeborene bezeichnet man Menschen deren Seelen hier auf der Erde bewusst für die Lichtarbeit tätig sind. Diese Seelen stammen nicht von der Erde, sondern haben ihre Entwicklungsprozesse auf anderen kosmischen Ebenen erfahren. Oft stammen sie aus einem Energie-Kollektiv des Sternbildes der Plejaden, oder Sirius, oder sie kommen vom Aldebaran-System.
Diese Menschen fühlen sich schon seit ihrer Kindheit einsam und haben ein seltsames Gefühl von Fernweh oder Heimweh. Sie fühlen sich hier auf der Erde nie richtig Zuhause. Sie waren ruhiger und distanzierter als andere Kinder, konnten aber dieses Gefühl des Anderssein zu jener Zeit nicht richtig einordnen oder erklären. Sie fühlten sich schon immer begrenzt durch ihre Umwelt und kamen Anfang an mit der leistungsorientierten Gesellschaft nicht gut klar. Auch die Sehnsucht nach übermäßiger Liebe und Geborgenheit sind charakteristisch für diese Menschen. Die ersten bewussten Blicke gingen schon früh hinauf zu den Sternen, ins Universum. Viele fühlen sich zu Science-Fiktion Filmen/Bücher hingezogen, weil hier eine Welt beschrieben wurde, die ihnen vertrauter vorkam. Auch besondere Vorlieben zu bestimmten Tieren, wie Delphinen, Katzen oder Echsen sind Anzeichen von plejadischen oder sirianischen Ursprungs. Oft ist eine Desorientierung über den Sinn des Hier seins vorhanden. Auch suchen diese Menschen verstärkt nach ihrer Lebensaufgabe und haben das Gefühl diese nicht zu kennen. Sie sind quasi immer auf der Suche.
Erst wenn diese Menschen wissen woher sie kommen, welchen Ursprung und welchen Aufgabe sie haben, kommen sie mit ihrem Leben besser klar. Wenn ihnen langsam bewusst wird, welche Aufgabe sie hier auf Erden haben, erst dann fühlen sie sich wohler, weil sie wissen, dass sie hier richtig sind. Denn sie sind hier, um diese Welt ihrem Weg ins Licht zu begleiten.
Sternensaaten sind Individuen, die Erregung und Sehnsucht empfinden, sich Klarheit darüber zu verschaffen, dass sie eigentlich aus einer anderen Welt stammen. Sie spüren die Einsamkeit , das Getrenntsein, das den menschlichen Zustand ausmacht, haben zu dem jedoch das Gefühl, Fremde auf diesen Planeten zu sein. Sie empfinden das Verhalten und die Motive der Gesellschaft rätselhaft und unlogisch. Sternensaaten fügen sich oft nur widerwillig den Institutionen der Gesellschaft ein, zum Beispiel politischen, wirtschaftlichen gesundheitlichen u.s.w…
Bereits im jungen Alter tentieren sie dahin, die verborgenen Gründe solcher ungewöhnlich unklaren Konventionen zu hinter fragen.
Der Begriff Sternensaaten umschreibt hochentwickelte Wesen von einen anderen Planeten, Sternensystemen oder einer anderen Galaxis, deren spezifische Mission es ist, dem Planeten Erde und seiner Bevölkerung dabei zu assistieren, an der Millenniumswende des goldene Zeitalter herbei zu führen.
Quelle:Facebook

Noch Quelle: Merlinsmimue https://wordpress.com/read/feeds/39219055/posts/2062841825

Mehr zum Thema:

AVATAR bez. Erdengel Gisela Inge Saloma

Erlöserarbeit setzt eigene Erlösung voraus!

In Dienerschaft in meines Vaters Weinberg https://salomablog.wordpress.com/2015/09/22/in-dienerschaft-in-meines-meines-vaters-weinberg/

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: