WAS IST AMRIT?

Durch ein sorgfältiges Studium der Schriften erfahren wir, dass das Wasser des Lebens oder den Nektar dasselbe ist wie das Wort oder der Logos von Christus; das Naam oder Shabd der Heiligen; das Kalma der Moslems und das Nad der Rishis aus den Veden.

Amrit ist das wahre Naam (oder Wort, aber es lässt sich nicht in Worten beschreiben. Wer davon kostet, wird in Seinem Reich aufgenommen, indem er sich mit dem Wort in Einklang bringt.

Sri Rag M. 3

O teures Selbst, Amrit ist das Hari Naam; durch eine Meisterseele erhältst du Zugang in ihm.

Bihagra M. 4

Das Wort ist das Elixier des Lebens und ein Allheilmittel für alle Leiden der Welt. Bhikhan sagt, es kommt durch die Gnade des Meisters, dass man den Weg zur Erlösung findet.

Sorath Bhikhan

Des Meisters Wort ist das reine Ambrosia; ein Schluck davon stillt allen Durst.

Malar War M. 3

Der Schatz des Wortes ist das Wasser des Lebens (Amrit); trinket alle davon, o Brüder, nach Herzenslust.

Gauri War M. 5

Den Weg zum nektargleichen Schatz des Wortes (der Wahrheit) findet man nur durch einen Heiligen. Gesegnet sind die Heiligen, die allezeit in innigem Einklang mit ihm sind.

Ram War M. 5

Amrit wird durch Hingabe an den Meister offenbar; O Nanak! Shabd ist der Nektar des Lebens und ein vortrefflicher Schüler des Meisters hat Anteil daran.

Sorath War M. 4

Der unbegrenzte Gesang (Anhad Bani) hat eine ambrosische Wirkung; er bringt Körper und Geist zur Ruhe.

Majh M. 5

O Du, der Du das Elixier von Bani im Innern offenbarst, ich möchte mich Dir selbst zum Opfer bringen. Du hast Amrit Bani (das Wort) in mich eingepflanzt, und ich bleibe vertieft in das heilige Naam.

Majh M. 3

O Gott, wie wunderbar sind Deine Mittel und Wege; die sich im Kreislauf befindliche Seele kann sie nicht begreifen. Du hast sie auf das ergötzliche Bani (Amrit) abgestimmt, und das unsterbliche ambrosische Wort (Shabd) ist nun völlig offenbart.

Majh M. 3

Diejenigen, die stolz sind auf Dein Naam, sind völlig dadurch gesättigt. O Nanak! Es gibt nur ein Amrit (Nektar) und nichts außerdem.

Sarang War M. 2

Das Naam von Hari ist das Elixier, und mit einem Schluck nur ist man zufrieden. O Nanak! Wer davon trinkt, entgeht aller Täuschung.

Malar War M. 3

Wer immer sich mit dem Reichtum von Naam befasst, der nährt sich vom immerwährenden Manna des Lebens.

Gauri War M. 5

Das Wort des Meisters ist unsagbar süß, und dieses Elixier ist im Innern zu finden. Wer davon kostet, vervollkommnet sich. O Nanak! Er bleibt auf ewig glückselig.

Parbhati M. 1

Das Wort des Meisters ist das Wasser des Lebens; wer davon trinkt, stillt all seinen Durst. Der Geist wird wahrhaft durchtränkt von der Wahrheit und bleibt darin vertieft.

Sri Rag M. 3

Ein Mensch wird von den Wünschen und Leidenschaften so lange beherrscht, bis er einen Blick ins Jenseits tut. Shabd bringt alle Wünsche zum Erlöschen, sobald sich der Geist an diesem Nektar satt trinkt.

Amrit ist gleichbedeutend mit Wahrheit und Bani:

Den Reichtum des Wortes (der Wahrheit) erlangt man nur durch die Gnade eines Meisters. Gesegnet sind die Heiligen, die immer mit ihm in Einklang sind.

Ramkali War M. 5

Amrit wird oft für Hari (Gott), Hari Kirtan (der göttliche Gesang) und Maha Ras (der erheiternde Wein) gebraucht. Nur der allein wird von allem Verlangen frei, der sich in das Wort vertieft. Hari ist die Frucht vom Baum des Lebens und wahrhaft ein Geschenk Gottes.

Alle Formen und Farben, die wir sehen, sind falsch. Ein Tropfen vom Wasser des Lebens ist ein Segen, der uns von einem Sadh zukommt.

Majh M. 5

Hari Naam allein ist Amrit, so verbinde dich damit durch des Meisters Gnade; Hari Naam ist ganz rein; eine Verbindung damit beendet Sorgen und Leid.

Kanra War M. 4

Eine vortreffliche Seele trinkt den Becher des göttlichen Weines (Hari Ras). O Nanak! Er erhält den Lohn des göttlichen Wortes und lebt danach nur durch das Wort.

Asa M. 5

Ich opfere Ihm alles, was ich habe, der das lebenspendende Naam in mich einpflanzte. Der Nektar von Naam ist unsagbar süß; man kostet davon nach Weisung und Willen des Meisters.

Majh M. 5

Die Schriften sagen uns, dass das, was wir Amrit oder Wasser des Lebens nennen, genau dasselbe ist wie Naam oder das Wort. Eine Berührung mit dieser göttlichen Labe führt zur Gotttrunkenheit.

Jene, die gänzlich durch Dein Naam leben, sind vollkommen in Deiner Farbe gefärbt. O Nanak! Es gibt nur einen belebenden Wein und keinen weiteren.

Sarang War M. 2

In diesem Kali-Yuga gibt es außer Amrit keinen anderen Wein.

Gottes Naam ist Amrit im gegenwärtigen Zeitalter (Kali-Yuga). Man erlangt dieses Gut durch Hingabe an einen Sadh.

Ramkali M. 5 Quelle: http://www.derallmaechtigekirpal.com/de/kirpal/kirpal/naam/72.htm

AMRIT IST DAS TONPRINZIP

Amrit ist göttliche Harmonie und erklingt stets überall. Es ist das „Brot des Lebens“ (Manna oder Himmelsbrot), durch welches sich der Geist nährt und wodurch er gedeiht.

Durch die Begegnung mit dem Satguru wird das immer ruhelose Gemüt stetig, und so findet man das zehnte Tor. Dort hält die göttliche Melodie – das Brot des Lebens – das Universum fest. Zahllos sind die Weisen und ohne Ende, immer in der Wahrheit gesättigt. O Nanak! Die Verbindung damit kommt allein durch einen Gottmenschen; es bedarf keiner weiteren vergeblichen Bemühung mehr, denn dann wird man heimwärts geleitet.

                                                                                    Asa M. 3

Durch eine geschulte Seele kann man dasselbe erreichen, und so wird man zufrieden- gestellt. Versenkung in den Meister erweckt die innere Musik der Seele. Wenn man vom himmlischen Nektar kostet, wird man gesättigt und erhebt sich in Seine Gegenwart. Lausche der großen Musik der Harfe und genieße sie Tag und Nacht. Nur eine vortreffliche Seele wird sie mit des Meisters Gnade verstehen. Quelle: http://www.derallmaechtigekirpal.com/de/kirpal/kirpal/naam/73.htm

AMRIT IST DAS LICHTPRINZIP

Das Zentrum der Schau, hinter und zwischen den beiden Augenbrauen, erhellt sich allmählich, wenn es beständig Gaggan (dem inneren Gesichtskreis) zugewandt wird. Es beginnt mit dem Aufleuchten eines Blitzes und im Verlaufe der Zeit tritt ein sternübersätes Firmament in Erscheinung, dann Sonne und Mond, außer verschiedenen anderen erhellten Ausblicken. Nachdem der Geist diese alle überschritten und Trikuti, den Mittelpunkt der feinstofflichen Region erreicht hat, erblickt er die Sonne von Brahmand und jenseits davon den Mond der Par Brahmand-Region. Häufig begegnen uns Hinweise auf die höheren spirituellen Erscheinungen in den Aufzeichnungen von Sant Tulsi Sahib und vielen anderen.

Wahrlich gesegnet ist der ambrosische Ton, mit dem man durch des Meisters Gnade in Verbindung kommt. Die Finsternis ist verbannt, und man wird erleuchtet, so wie das Dunkel der Nacht der Sonne weicht.
Dann sieht man den sonst Unsichtbaren, Unaussprechlichen, Unergründlichen Einen, wie es der Meister kundgetan hat.

Sri Rag War M. 4

Wunderbar süß ist die ‚nektargleiche Stimme‘ des Meisters, und eine vortreffliche Seele kann das Glück haben, sie zu kosten.

Im Innern erleuchtet, labt man sich am Wesenskern des Göttlichen und hört den Wahren Ton am Sitz der Seele.

Majh M. 3

Makellos ist das Licht, und berauschend süß ist das Wort; die Verbindung damit gewährt ein selbstloses Leben ewiger Glückseligkeit.

Ramkali M. 5

Denn Gott, der da hieß dass Licht aus der Finsternis hervorleuchten, der hat einen hellen Schein in unsere Herzen gegeben, dass durch uns entstünde die Erleuchtung von der Erkenntnis der Klarheit Gottes in dem Angesichte Jesu Christi.

  1. Kor. 4, 6

Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.

Psalm 119, 105 Quelle: http://www.derallmaechtigekirpal.com/de/kirpal/kirpal/naam/74.htm

Mehr zum Thema:

Water- die Geheime Macht des Wassers https://salomablog.wordpress.com/2016/08/18/water-die-geheime-macht-des-wassers/

Papyrus Fund – Jesus Heiratete Maria – Magdalena https://salomablog.wordpress.com/2015/10/18/papyrus-fund-jesus-heiratete-maria-magdalena/

Agape – die Selbstlos fördernde Liebe https://salomablog.wordpress.com/2016/10/10/agape-die-selbstlos-foerdernde-liebe/https://salomablog.wordpress.com/2016/10/10/agape-die-selbstlos-foerdernde-liebe/

In Dienerschaft in meines Vaters Weinberg https://salomablog.wordpress.com/2015/09/22/in-dienerschaft-in-meines-meines-vaters-weinberg/

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: