Was ist ein Kristallmensch?

Der KRISTALLMENSCH ist
die Fortentwicklung des LICHTARBEITERS und des LICHTTRÄGERS.

Die LICHTARBEITER, könnten wir sagen, arbeiten mit dem Licht und der Dunkelheit. Sie sorgen in dieser Wandlungszeit dafür, dass – bei großen herabströmenden Lichtmengen und entsprechend gewaltigem heraufpulsierendem Dunkel – das Gleichgewicht des Planeten gehalten wird. Sie sind zumeist spirituell bewusst, kennen alle wichtigen Termine der Einstrahlungs- und Ausleitungsphasen und tun, was zu tun ist. Sie TUN diese Dinge MIT ihrem Willen. Das seid im wesentlichen IHR.

Die LICHTTRÄGER, könnten wir sagen, tragen das Licht in sich. Es leuchtet in ihrem Herzen und damit tragen sie es automatisch hinaus in die Welt. Sie sind gerecht, liebevoll und mitfühlend, aber nicht unbedingt spirituell aktiv. Sie haben keine Ahnung von irgendwelchen kosmisch-irdischen Zusammenhängen und kennen schon gar keine Einstrahlungstermine. Viele von ihnen halten solche Dinge sogar für Unsinn oder für überflüssig – und doch bewirken sie genau das gleiche wie die Lichtarbeiter. Sie bewirken es allerdings nicht durch BEWUSSTES TUN, sondern durch UNBEWUSSTES SEIN. Das sind im wesentlichen eure Freunde und Feinde, Nachbarn und Chefs, Familienmitglieder und Fremden. Viele von ihnen befinden sich zur Zeit in der „Vierten Welle des Erwachens“.

LICHTARBEITER sind BUDDHA-Wesen, die vom Verstand zum Herzen gehen, vom Geistleben zum Körperleben, von der Intelligenz zur Liebe.

LICHTTRÄGER sind die CHRISTUS-Wesen, die vom Herzen zum Verstand gehen, vom Körperleben zum Geistleben, von der Liebe zu Intelligenz.

Das Faszinierende ist: Beide Gruppen wirken sowohl mit Hilfe der lichten als auch mit Hilfe der dunklen Welten. Und genau hier kommen wir beim KRISTALLMENSCHEN an, denn dieser hat das „Licht und Dunkel der Welt“ ebenso in sich vereinigt wie das „Licht und Dunkel der Evolution“, die wir auch LEBEN und TOD nennen können.

KRISTALL

Ein Kristall ist ein im dunklen Gestein der Erde geborenes Wesen des Lichtes. Schwingungen, Energien und Informationen aus geistigen, himmlischen und kosmischen Räumen verkörperten sich im harten kalten Gestein – und wuchsen dort auf, wo nie ein Strahl der Sonne hinfiel. Hier stellt sich die Frage: „Sprechen wir vom Edelgestein oder von euch?“

Beide Pole eurer Dualität wohnen dem Kristall inne: Das Dunkel, die Härte, Tiefe und Verdichtung findet ihr im Steinkörper. Das Licht, die Weichheit, Höhe und Ausdehnung findet ihr in der Steinseele.

Das klare, scharfe maskuline Strahlen ist im geschliffenen Stein ebenso sichtbar wie der irisierende, sanfte weibliche Schimmer. Die absteigende, magnetisierende Energie des Erdgesteins ist ebenso in ihm wie die aufsteigende, elektrisierende Kraft seines Geistes.

Die Blindheit und Stumpfheit des Rohlings ruhen ebenso in ihm wie die Weisheit und Leuchtkraft des geschliffenen Kristalls. Der Schmerz des Schleifens herrscht mit der Schönheit und Strahlkraft aller Facetten.

TOD verschmolz mit LEBEN,
LICHT wurde eins mit DUNKEL
und beide Pole strahlen und leuchten, da sie zu etwas Neuem geworden sind:
zu KRISTALL.
Die geläuterte Seele

Erzengel Ariel sprach im Jahre 2000 über die „geläuterte Seele“ auf dem Weg zum Kristallmenschen.

„Jeder Mensch kommt als ein Diamant zur Welt, der alle Weisheit Gottes und Kräfte des Universums in sich birgt. Er kommt jedoch als ein ungeschliffener Diamant. So wird jeder Mensch, wie der Diamant, durch Schleifprozesse gehen müssen, um mit jeder Facette eine göttliche Kraft ausstrahlen zu können.

Gerade jene Menschen, die viel erdulden müssen, haben ein großes Potential an göttlichen Kräften mitgebracht. Mit jedem Leid werden ihre Seelen geschmiedet, mit jeder Erlösung aus dem Leid ist eine neue Facette geschliffen, eine neue Kraft freigesetzt und zur Ausstrahlung gebracht.

Gott führt euren Weg über Höhen und Tiefen. Er führt euch durch die tiefsten Abgründe, nimmt euch euer Liebstes weg, lässt euch krank werden – nicht, um euch zu verderben, nicht, um euch zu entmutigen.Nein, seine liebsten Kinder prüft Gott am meisten, und die liebsten Kinder sind jene, die den Anderen Führer sein werden – denn Gott liebt alle Kinder gleichermaßen.

Erkennt die göttliche Führung und Liebe gerade in eurem Leid. Nehmt an, dass weiser Ratschluss allem Leben zugrunde liegt, und nehmt hin, dass ihr ihn nicht immer gleich erkennt. Nehmt an, dass Gottes Wege euch oftmals in andere Richtungen führen, als euer Verstand gehen würde. Seid sicher, dass euch nur das genommen wird, was ihr nicht mehr braucht, was euch gar behindert auf eurem weiteren Weg. Vertraut darauf, dass euch niemals etwas zustößt, das euch schwächen könnte.

Glaubt nicht an Schwäche und Handlungsunfähigkeit. Glaubt an Gottes Kraft und unbegrenzte Handlungsfähigkeit – in euch selbst!

Es hat zu allen Zeiten Apostel gegeben, Männer und Frauen, die jene göttlichen Kräfte lebendiger in sich hatten und kraftvoller ausstrahlen konnten als andere – um diese zu führen, um ihnen zu helfen, den göttlichen Weg in dunklen Zeiten nicht ganz aus den Augen zu verlieren.

So auch heute. So auch hier.

Und bedenkt dies: Alle Apostel, und so auch Jesus der Christus, mussten in der fleischlichen Hülle durch Prüfungen gehen, durch harte und schwere Prüfungen. Schmerzen und Verluste waren ebenso hinzunehmen wie Verführungen standzuhalten. Und es konnte immer nur der Liebe Gottes für seine Kinder zugeschrieben werden, wenn auch eine hochentwickelte Seele noch stürzte.Denn immer musste der Apostel Übermenschliches unter den Menschen leisten. Wie kann er das tun, ohne selbst das Menschliche überwunden zu haben? Nicht das Fleisch wird geprüft, sondern die Seele. Der Sturz des Fleisches ist der Aufstieg der Seele. Begreift dies von Herzen!

Die geläuterte Seele im Körper ist jene, die im höchsten Geist ihre Heimat weiß. Sie achtet keine körperlichen Schmerzen und hält keinen irdischen Reichtum fest. Sie braucht keine familiäre Bindung, bindet sich nicht an wenige Menschen, um allen anderen den Rücken zuzukehren.

Sie erkennt sich als den Einen Teil des Ganzen, liebt alle Lebewesen als ihre Brüder. Sie wird erst ruhen, wenn alle Schäfchen im Trockenen sind. So nehmt euer Leid und eure innere und äußere Not nicht als Abwesenheit Gottes in eurem Leben hin, sondern erkennt den wahren Sinn eures Seins:

Ihr seid jetzt auserwählt, habt euch selbst erwählt, allen Seelen zu helfen, die sich selbst nicht helfen können; auserwählt, die Liebe des Höchsten, die Kraft des Ewigen in diese irdische Ebene der Schöpfung zu bringen. Ihr selbst habt euch vor der Verkörperung für diesen Weg entschieden. So geht ihn denn auch.

Nehmt in Demut und Vertrauen hin, was euch peinigt. Wandelt im Inneren in Liebe, was euch im Äußeren schmerzt. Lasst euch immer wieder von euren Brüdern und Schwestern im Geistigen berühren. Erkennt, wie nah sie euch sind und wie unendlich groß eure Kraft ist, wenn ihr euch mit ihnen im Glauben, im Vertrauen und in Liebe verbindet.

Jeder einzelne von euch geht seinen eigenen Weg. Der eine mag länger, der andere kürzer sein. Jeder wird zu seiner Zeit erfahren, dass der GLAUBE an das Leben die wahre Kraft des Lebens ist. Seid nicht verzagt. Arbeitet an euch. Erkennt euch als das, was ihr seid: göttliches Licht im menschlichen Körper. Strahlt euer Licht und eure Liebe hinaus in die Welt. Viele Seelen warten sehnsüchtig darauf.“ (aus: 2. Rundbrief, 19. Oktober 2000: Erzengel Ariel spricht)

dodekaeder-ralf_m-f9d3f746
CAD-Model eines Dodekaeders von Ilse-Dore Steffens
IHR WERDET ZU KRISTALLMENSCHEN
EURE NEUEN KINDER SIND KRISTALLKINDER
EURE KÖRPER WERDEN ZU KRISTALLKÖRPERN

Der Geist der alten Zeit hielt LICHT und DUNKEL voneinander getrennt. Der Geist der neuen Zeit lässt LICHT und DUNKEL zusammenfließen. Das ist Forderung und Förderung in Einem – und gebiert den KRISTALLMENSCHEN.

Der Geist der alten Zeit hielt LIEBE und HASS voneinander getrennt. Der Geist der neuen Zeit lässt LIEBE und HASS zusammenfließen. Das ist Forderung und Förderung in Einem – und gebiert den KRISTALLBEWUSSTSEIN.

Der Geist der alten Zeit hielt LEBEN und TOD voneinander getrennt. Der Geist der neuen Zeit lässt LEBEN und TOD zusammenfließen. Das ist Forderung und Förderung in Einem – und gebiert den KRISTALLKÖRPER.

Während eure Kinder und Enkelkinder seit 2000 als KRISTALLKINDER zu Erde kommen, musstet ihr aus eurem alten Körper und dualen Bewusstsein erst ein KRISTALL-KÖRPER-BEWUSSTSEIN machen – und zwar lange bevor die Erdbevölkerung nachziehen wird. Das könntet ihr nicht tun, wenn ihr keine Meisterseelen wäret.

KRISTALLKINDER, KRISTALLMENSCHEN, KRISTALLKÖRPER UND KRISTALLBEWUSSTSEIN kennen weder Angst noch Hoffnung, weder Vergangenheit noch Zukunft, weder Krankheit noch Tod. Sie leben voller Liebe und Leidenschaft im Hier und Jetzt – heil und ewig.

KRISTALLZEITALTER

Wir erzählen euch unsere Neue Schöpfungsgeschichte, die im Ersten Kristallzeitalter beginnt, durch das Kalkzeitalter führt und im Staubzeitalter endet – genau da, wo ihr jetzt seid: am Beginn des Zweiten Kristallzeitalters.

Begann das Erste Kristallzeitalter mit der ERSCHAFFUNG von Licht und Dunkelheit, so beginnt das Zweite Kristallzeitalter mit der VERSCHMELZUNG von Licht und Dunkelheit.

CHRISTUS
Christus ist ein Wesen des Ersten Kristallzeitalters, das aus dem Beginn der Zeit an das Zeitenende kam. Er erinnerte die Menschen des Staubzeitalters daran, dass ihre Wurzeln im Ersten Kristallzeitalter liegen – dass sie das SALZ der Erde sind – Salzkristalle im Staub der Erde. Er kam, als die absteigende Sonne des letzten Seelenzyklus ihren Tiefpunkt erreicht hatte und sich an den Aufstieg machte (vgl. Lektion 4 Atlantisches Erbe). Er bereitete das Wassermann-Zeitalter vor, das die Erde und die Menschheit aus der letzte Stufe der absteigenden Dualität heraus führt. Ihr seid die Christusse des Zweiten Kristallzeitalters, das inmitten der aufregenden und schmerzlichen Jahre beginnt, die wir Zeitenende nennen – oder: Zeitenwandel oder: Apokalypse und Lichtkörperprozess.
ALTE UND NEUE KRISTALLSTRUKTUREN

(Hier wage ich, Sabine, mich auf ein Gebiet, das mir noch nicht sehr vertraut ist, und Ilse-Dore findet – wahrscheinlich zu Recht – dass meine Herleitungen zwischen Kristall und Mensch spröde sind. „Ich empfinde die Platzierung des Tetraeders zwischen Dodekaeder und D.mit Ikosaderkappen als sehr spröde.“ Da ich allerdings noch keine Korrektur erhalten habe, und ich euch diesen Text nicht länger vorenthalten möchte, riskiere ich es einfach. Ich gebe ihn frei und warte ab, ob etwas passiert. IDS)
Jedes Zeitalter hat seine eigene Kristallform und jede Kristallform birgt eine spezifische Energiestruktur, die sich in eurem Bewusstsein ausdrückt. Je einfacher die äußere Form ist, desto niedriger ist die Energieschwingung darin – desto verschlossener, geteilter, komplizierter und niedriger ist euer Bewusstsein. Je vielfältiger die äußere Form ist, desto höher ist die Energieschwingung darin – desto offener, verschmolzener, einfacher und höher ist euer Bewusstsein. Und natürlich gilt hier das Prinzip Mikrokosmos – Makrokosmos: Umspannt die Kristallaura den ganzen Planeten, so umspannt sie auch euren Körper, jede Zelle und jedes Atom, jede Faser eurer Aura und eures Bewusstseins – und natürlich auch alle Beziehungen zu euch selbst und allen Geschöpfen der Erde.

drei-kristalle_m-0bda0e98
Papiermodelle von Ilse-Dore
Dodekaeder

Platon erkannte den Dodekaeder als ursprünglichen Erdkristall, ein Kristallkörper der mit zwölf fünfeckigen Facetten die Erde umspannte. In der Zahl 5 ruht die Energie der Durchdringung der Bewusstseinsschleier, der Kommunikation zwischen den Dimensionen, der Vermählung des Geistes mit dem Körper. In der 12 liegt die Energie des Aufstiegs durch vollkommenes Gleichgewicht. In der 60 (5×12) liegt die Energie der Vollendung eines Erdenzyklus, der durch Aufstieg, Öffnung der Schleier und Verschmelzung mit den höheren Dimensionen geschieht. In diesem Kristall ruht von Beginn an euer Erbe und die Prophezeiung eures Lebens.

Diese 60 findet ihr im Dodekaeder allerdings nur theoretisch, nämlich als 60 Randlinien der 12 Fünfecke, die sich zu 30 Kanten zusammengeschlossen haben. Sechs männliche und sechs weibliche Flächen besitzen 30 männliche und 30 weibliche Kanten in der untrennbaren Verschmelzung. Daher war die 60 lange ein reines Potenzial auf Erden, ein Versprechen des EINEN, der euch in die Welt der ZWEI gesandt hat, um eine Vielheit zu erschaffen. Sie war die Garantie eurer Rückkehr, die viele von euch in den Zeiten der Dunkelheit vergessen haben. Doch der Tag sollte kommen, da sie in Erfüllung geht und das Potenzial des Ur-Lichtes und des Ur-Dunkels zu kristalliner Schöpferkraft auf Erden wird – und diesen Tag habt ihr schon hinter euch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: