Neuausrichtung durch verrückt spielendes Erdmagnetfeld

SAM_4662

Was wir derzeit erleben ist eine Neuausrichtung unseres Planeten Erde mit einem geistigen Erwachensprozess der Menschheit, gekennzeichnet durch Chaos vielerorts. Einhergehend mit dem Chaos im Außen, also in der Welt, ist das Chaos im Innern bei jedem Menschen. Der schmutzige Untergrund, das, was keiner sehen und wahrhaben will, schiebt sich vermehrt nach oben. Es ist wie ein Zwangswachstum der Menschen. „Schuld“ am Bewusstseinssprung der Menschen, den die Maya vor Jahrtausenden prophezeit haben, sind u.a. Energien, die immer ungeschützter ihren Weg auf die Erde zu uns Menschen suchen und finden, da das Erdmagnetfeld verrückt spielt. Der natürliche Schutz der Erde gegen Sonnenwinde schwankt nach neuesten Messungen der Swarm-Satelliten der ESA bedenklich.

Globale politische und wirtschaftliche Kämpfe spielen sich ab, so z.B. zu beobachten an den vielen militärischen Brandherden rund um den Erdball als auch am Finanzsystem und somit „dem System an sich“! Sogar angesehene Finanzexperten sprechen hinter vorgehaltener Hand davon, dass das Finanzsystem in einem desaströserem Zustand sein soll als kurz nach der Pleite der Bank Lehman Brothers im Jahr 2008. Einhergehend mit dem Chaos im Außen, also in der Welt, ist das Chaos im Innern von jedem Menschen. Der schmutzige Untergrund, das, was keiner sehen und wahrhaben will, schiebt sich vermehrt nach oben. Wo wir früher noch wegschauen konnten, gibt es jetzt kein Entrinnen mehr. Der braun- bis schwarzgefärbte Dreck spült sich ungefiltert und schmerzhaft immer weiter nach oben und versetzt unser Ego teilweise in pure Angst und Verzweiflung. Das Ich stellt nun fest, dass es kein Ich gibt! Denn unser Ich ist nur das, was unser Verstand durch ständige Wiederholungen immer glaubte.

Unbewusste Süchte, eine ungesunde Ernährung, Krankheiten, sich selbst schädigende Verhaltensweisen, die einem das Leben oft unnötig schwer machen und die immer wiederkehrenden negativen Muster in Beziehungen, Partnerschaften oder Jobs dienen uns als Spiegel, wie es um und in uns wirklich steht.

Die Schatten wollen und müssen jetzt angeschaut und integriert werden. Werden die Schatten in Selbstliebe anerkannt, so kommt man dem Licht immer näher. Die Zeiten der Wohlfühlspiritualität mit dem Konsum von Engelhochjauchzenden Liebesbekundungen für alles und für jeden sind vorbei. Denn: ohne Schatten, kein Licht. Erst muss der eigene Schatten entdeckt, akzeptiert und somit geheilt werden, erst dann kann das Licht erstrahlen.

Aufwachphase

Die Tiefschlafphase der Menschen ist vorbei, viele Menschen befinden sich derzeit in einer Art „Aufwachphase“. Und diese Aufwachphase der Menschen, die bewusst oder unbewusst bereit dazu sind, ist gekennzeichnet von Bewusstheit und extremer Wachheit, was teilweise überfordert, an physische und psychische Grenzen bringt. Alte Wege und Bekanntschaften gehen zu Ende, neue Wege und Bekanntschaften entstehen. Was andere über uns denken, wird immer unwichtiger. Wichtig ist jetzt, dass wir im Einklang mit unserer Seele leben und uns nichts mehr selber vormachen. Befinden wir uns auf einem Weg, den jemand anders von uns verlangt, sei es der Vater, die Mutter, der Chef, der Arzt oder der Staatschef, wir selbst ihn aber nur aus Pflichtgefühl gehen, so ist dieser ein Akt von Selbstaufgabe und Verrat an unserem Herzen. Schonungslos wird uns die Quittung hinterher präsentiert, schlimmstenfalls durch Krankheiten oder durch andere Schicksalsschläge.

Die Erde aus dem All betrachtetEs wird von Tag zu Tag wichtiger, das Chaos in unserem unmittelbarem Umfeld und das Chaos in uns selbst zu beobachten und zu reflektieren. Dass chaotische Zustände gerade jetzt auftreten ist kein Zufall. Das Chaos, was wir vielleicht in uns spüren oder die merkwürdigen Situationen, in die wir hineinschlittern, dienen uns gleichzeitig als ein Spiegel, um uns selbst anschauen zu können. Und vergessen wir nicht dabei, wir dürfen auch ab und zu darüber lachen… Das Leben ist schon ernst genug!

Erdmagnetfeld spielt verrück

„Schuld“ am Bewusstseinssprung der Menschen, den die Maya Jahrtausende im Voraus prophezeit haben, sind u.a. die Energien, die immer ungeschützter ihren Weg auf die Erde zu uns Menschen suchen und finden: Der natürliche Schutz der Erde gegen Sonnenwinde, das Erdmagnetfeld, schwankt nach neuesten Messungen der Swarm-Satelliten der ESA bedenklich. Über Nord- und Südamerika sowie in der Antarktis wird es schwächer während der Schutzschild zwischen Afrika und Australien dagegen stärker wird, ebenso im Osten Asiens. In Europa und Afrika ändert sich fast nichts.

„Was zunächst nur für Wissenschaftler eine sensationelle Erkenntnis ist, betrifft die ganze Menschheit: Das Magnetfeld der Erde sorgt beispielsweise dafür, dass hochenergetische Teilchen, die die Sonne um sich schleudert, nicht bis zur Erdoberfläche durchdringen können. Die elektrisch geladenen Protonen, Elektronen und Heliumkerne, auch Sonnenwind genannt, würden alles Leben zerstören, wenn sie ungehindert auf die Erde prasselten. Wenn die Sonne besonders viel Wind erzeugt, ist das Magnetfeld allerdings überfordert. Dann entstehen Polarlichter. Quelle: ingenieur.de”

Schonungslose Innenschau als Preis

Wissenschaftler haben sogar herausgefunden, dass auf eine Schwächung des Feldes oft eine Richtungsänderung des Magnetflusses folgt – also ein Polsprung. Für Wissenschaftler ist die Veränderung gefährlich für die Menschen. Für den Erwachensprozess ist er aber unverzichtbar. Der Mensch passt sich seiner natürlichen Umgebung ohnehin an, denn was bereits in vergangenen Zeitaltern Jahrhunderte und Jahrtausende gedauert hat, geschieht derzeit in nur wenigen Jahrzehnten. Der Preis hierfür ist lediglich die schonungslose Innenschau. Ehrlichkeit sich selbst gegenüber und schonungslose Aufklärung und Aufräumarbeiten, für die es nie zu spät ist.
Text Quelle: 2012 Spirit
http://www.2012spirit.de/2014/07/neuausrichtung-durch-verrueckt-spielendes-erdmagnetfeld/

SAM_4916

Seit dem 22 September seid dem die Erde in den Photonischen Lichtring eintreten ist hatte ich starke Kunstlicht Allergie – Kreislaufstörungen mit starker Übelkeit die ungefähr 14 Tage anhielten. Ein weiteres Delemmer, dass ich seid dem habe,ist ein Rießen Wirbel auf der Kopf Scheitel und sich meine Haare nur schwer bändigen lassen, so plattgetrückt liegen sie an der Kopfhaut

Vorblog – Verändert unsere Sonne gerade unsere DNA?
http://saloma.blog.de/2014/02/07/veraendert-sonne-gerade-dna-17728937/

26.10.2014 Hinweis :wave::wave::wave:
Im Blog Der Honig Mann ist Tod hat es einen neuen Kommentar gegeben
http://saloma.blog.de/2014/10/23/honig-mann-tod-19603270/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: