Das Licht das die Dunkelheit vertreibt

Hallo zusammen
Schon lange habe ich mir vorgenommen diesen Blog zu Posten, ihn aber immer wieder vor mir her geschoben um den richtigen Zeitpunkt ab zu warten.
Da dieser blog schwierig ist, werde ich stellenweise ausnahmsweise ca. privaten Aufzeichnungen mit den dazu gehörigen Internetrecherchen hinzugeben um es mir, was die Erinnerungen angeht, etwas leichter zu machen !
Die privaten Aufzeichnungen sind geschwärzt und die Recherche mit links versehen !

Das erste Göttliche Licht
29.9.2012
In der Nacht zum 29.9.2012 so gegen 1 Uhr 30 wachte ich in meinem Bett im Schlafzimmer auf.Ich sah direkt neben mir an der Wand unter dem Foto eines Verwanten ein weiß leuchtendes blendendes gleich strahlendes weißes Licht, ohne Bewegung. Es hatte ca. die Länge von ca. 60 cm und die breite von ca. 6-7 cm. Es befand sich ca.1 Meter vom Fußboden entfernt nicht gerade an der Wand sondern leicht von links nach rechts hoch in einer schrägen Lage. Es wirkte auf mich wie ein Stock und als wenn die Sonne mitten in der Nacht gegen die Wand scheint, aber, im Zimmer war es dunkel und es brannte wie immer nur eine 7 Watt Fußbodenleuchte.
Ich konnte mir das nicht erklären und zog wie immer, wenn es mir unheimlich wird, die Decke über meinen Kopf um mich zu verstecken. Ich weiß zwar, dass Geister auch durch die Decke schauen können, aber dieses Verhalten nimmt mir dann die Unheimlichkeit.
Ich konnte dann wieder einschlafen.
Ca. zwei Stunden später so gegen 3 Uhr 30 wachte ich wieder auf, das Licht war unverändert noch an derselben Stelle. Wieder das selbe verhalten, zog mir die Decke über den Kopf , da mir wieder unheimlich war und irgendwann schlief ich wieder ein.
Eine Stunde später wachte ich wieder auf, da war das Licht verschwunden.
Morgens als ich dann am PC saß, viel mir auf, dass das Datum den 29.9.2012 anzeigte. Zuerst brachte ich es mit dem Geburtstag von Michael Jackson 29.9.1958 in Verbindung aus dieser Verbindung viel mir ein, dass ich 4 Wochen später am 29.10.1958 Geburtstag habe. Danach fiel mir wiederum ein, dass ein Verwanter…. am 29. Geburtstag hat. Da ich es bis jetzt Spirituell immer mit dem Tod zu tun hatte,dachte ich dass ich jetzt sterbe, weil ich das weise Licht sehe. Das ließ mich erschrecken ! Bei tage späteren Internetrecherche wurde ich dann gewahr, dass der 29.9 Ein Erzengel Fest ist und mit Erzengeln hatte ich mich auch noch nicht beschäftigt.

Es ist so, dass ich zwar Leute um mich herum habe, die sich mit diesen Spirituellen Dingen auskennen, mir aber nichts erklären, da ich in Spiritueller Hinsicht meinen eigenen Weg finden muss.Nur ganz selten habe ich das Glück, auf meine Fragen auch mal eine Antwort zu bekommen.
Am folgenden morgen wurde mir dann mitgeteilt, dass ich das Göttliche Licht gesehen habe und ich solle mich nicht fürchten.
Die Lichter habe ich nicht fotografiert, aber ich habe damals hier mal einen Erinnerungs Blog mit normalen Tageslicht gemacht, wo das Licht so ziemlich ähnlich an der Wand zu sehen ist.
http://saloma.blog.de/2012/09/29/erinnerung-29-9-15065089
Auch habe ich danach mal einen Blog, ohne zu erklären gemacht und über die „Magischen Symbole“berichtet.
Hier ist der Blog “ Magische Symbole “
http://saloma.blog.de/2012/11/12/magische-symbole-15196246/
Das erste Licht was ich sah war diese hier:

SAM_3358

Internetrecherche
Sombol erklärhrung – Quelle:
http://www.wegeinslicht.net/magie-mystik/magische-symbole-farbensymbolik/
Die Linie symbolisiert die Dualität, 2 Extreme wie Licht und Dunkelheit, Gut und Böse, Elekrizität und Magnetismus etc. Sie stellt aber auch eine Verbindung zwischen den Extremen dar und erklärt, dass das absolute Böse oder das absolute Gute zwar existiert aber nie in Erscheinung tritt sondern immer Zwischenstufen, die näher an Extrem 1 oder näher an Extrem 2 sind. Die Extreme wären Punkte verbunden durch die Linie, und das eigentliche Sein spielt sich entlang der Linie ab nicht an den beiden Extremen. Sie steht auch für die Zahl 2 (Numerologie, Kabbalah)

Tage später habe ich im Internet geforscht und habe jemanden gefunden der das selbe gesehen hat und auch fast die Selbe Antwort bekam,
Internetrecherche:
http://www.gutefrage.net/frage/weisses-licht
Mir wurde gesagt, dass ich mich darauf schauend auf das Göttliche Licht nicht konzentrieren darf, sonst könne es mich in den Kosmos ziehen.
Was spirituelle Angelegenheiten angeht, recherchiere ich im Internet nicht so viel, es sei denn ich habe selber was erlebt und schaue nach, ob ich was ähnliches finde. So setze ich mich dann mit mir auseinander.Dem Internet kann man auch nicht alle glauben, deswegen vertraue ich nur auf meine Erlebnisse, oder dem, was ich mit meinem Verstand selbst vereinbaren kann. Allzu viel lese ich auch nicht,bin ein lesemuffel,man muss auch nicht alles wissen, man kann sich im Gottvertrauen so wie es jetzt gerade ist –
= es richtig – auch einfach treiben lassen.

Weitere Internet Recherchen haben ergaben:
Quelle:
http://www.sikhmissionary.net/GERMANBOOK/00DGuru-Das.htm
Im Sikhismus wird der Ausdruck „ Guru „ weder für einen Lehrer, noch einen Führer, Experten, oder gar menschlichen Körper verwendet. Das Wort „Guru“ setzt sich aus zwei Teilen zusammen:
GU – bedeutet Dunkelheit
Ru – bedeutet Licht
Im Sikhismus wird das Wort Guru als das Licht, das alle Dunkelheit vertreibt, bezeichnet. Dies wird wiederum Jod ( Göttliches Licht ) genannt.
Guru ist vereint mit dem Göttlichen. Deshalb geleitet er die Anhänger, die Sucher der Wahrheit, in eine Spirituelle Geburt.
Guru – Das göttliche Licht.
Im Körper des Gurus ( Nanak ) offenbart Gott sich selbst.
Gott ist im Guru und Guru ist im Gott. Obwohl Gott überall und in jedem ist, werden seine Charakterzüge durch den Guru ans Licht gebracht. Das Jod ( Göttliches Licht ) welches Guru Nanaks Körper bewahrte und das ursprüngliche Jod Gottes sind deshalb ein und dasselbe.
In den wahren Guru ( Nanak ) legte er seinen eigenen geist- durch ihn spricht Gott selbst.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag den 30.9.2012 wurde ich zwar auch mehrmals wach, sah aber im Zimmer umher schauend keine Lichter. Dass ich nachts wach werde ist nicht ungewöhnlich, schlafe immer schnell wieder ein.

Das zweite Göttliche Licht
In der Nacht auf den 1.10.2012 wurde ich in der zweiten Hälfte wieder wach, weiß aber die genaue Urzeit nicht mehr. Im Schlafzimmer befindet sich eine Metall Leiter, sie steht dort, da ich vorhabe, meine Fenster zu putzen.Meine Fenster befinden sich hoch oben in der Dachschräge, ich sehe nur den Himmel und wenn ich mehr sehen will, muss ich eine Leiter holen. Es hat also auch kein Licht von draußen herein gescheint und einen Hubschrauber der das Dach ausleuchtet hätte ich gehört. Ich sah auf der rechten Seite an beiden Rohren zwei getrennt übereinander liegende kleine hell blendend weise Punkt Lichter.
Dann schaute ich mich, liegend vom Bett aus – in meinem Zimmer um. Die sieben Watt Birne war wie immer an und diese befindet sich auf einem kleinen, bis zur Hüfte halb hohen Fernsehschränkchen. Neben der Sieben Watt Birne befindet sich ein etwas größerer Karton. Dieser Karton wirft einen Schatten an die Wand , da er direkt neben der Sieben Watt Birne steht. Mittig in dem Schatten des Kartons an der Wand befand sich nun ein anderes Licht ähnlich eines kreises, das zwar leuchtete, aber nicht so stark wie das Weise Licht vorher. Die Farbe von dem Licht war grau – blau irgendwie metallisch Farben. Ich konnte mir nicht erklären, wie ein Licht in diesem Schatten entstehen konnte und mir wurde wieder unheimlich.Ich schlief dann ein und wurde dann nach einer Weile wieder wach. Das Licht im Schatten war noch da, ohne sich bewegt zu haben.
Erneut eingeschlafen und wieder wach geworden war das Licht am morgen verschwunden.
Habe das Foto im Nachhinein nachgestellt ohne Licht natürlich !

SAM_3279

Weiser Punkt
SAM_3377

Internetrecherche Quelle:
http://www.wegeinslicht.net/magie-mystik/magische-symbole-farbensymbolik/
Der Punkt stellt die Zahl 1 dar. Die 1 steht für das Göttliche, für Allmacht, das manifestierte Licht. Die 1 spiegelt sich in anderen Zahlen, etwa der 10 die für Demut steht. Sie steht auch für das EINS – werden mit Gott und symbolisiert Gott. Der Punkt steht in der Magie für Gott selbst. Den Ursprung. Der Punkt ist ja die ungeschaffende Dimension, die erste Dimension aus der später alle anderen Dimensionen (Linie, Fläche, Raum) hervorgehen. Der Punkt steht genau genommen nicht nur für die Zahl 1 sondern, besonders im kabbalistischen Sinne, für die Zahl 0 die das Göttliche im unfassbaren, ungeoffenbarten Zustand bedeutet. 0 Ist also der unvorstellbare, unfassbare Aspekt Gottes. Die 1 ist der schöpferische, schaffende, Allmächtige, Allwissende, Allbewuste, Allliebende Aspekt Gottes. Im Aufstieg ist die 1 das höchste was der Mensch erreichen kann, Gottmensch zu werden (Adam Kadmon). Die Heiligen die mit Gott verschmelzen werden zur 0, zum ungeoffenbarten. Numerologisch ist der Punkt die Zahl 0 und der Kreis die Zahl 1

Noch ein anderer weißer Punkt am rechten Daumen, da wo auch das angeborene Herzchen ist
“ Die Kraft der Zwei Herzen “ Saloma Blog :
http://saloma.blog.de/2011/12/09/doppelherz-kraft-zwei-herzen-12278874

SAM_3346

Das Blaue Symbol was ich sah,hatte ich damals nicht gemalt es sah ca. so aus wie hier: Das Hexagon hier im Link
Quelle- Internetrecherche
http://www.wegeinslicht.net/magie-mystik/magische-symbole-farbensymbolik/
Das Hexagon hat eine sehr umfassende Bedeutung. Zum einen steht es für die Sonnensphäre bis zu der ein Magier in seiner Entwicklung kommen muss bevor er die echte Gottverbundenheit erreicht, aber auch für die numerologische 6.
Das Hexagon steht für den Makrokosmos (die Schöpfung, Gott in der Schöpfung) und ist der Punkt den ein Mensch erreichen muss bevor er sich mit Gott verbinden kann – um das zu erreichen muss er in seiner magischen Reife so weit gekommen sein, so verdelt und vervollkommnet sein, dass er sich zu Recht Adam Kadmon nennen darf. Er muss Gott also in allen Aspekten derart ähnlich geworden sein, dass der Unterschied zwischen Gott und Mensch nur noch sehr klein ist. So ein Mensch stellt den wahren Adepten dar, den wahren Diener Gottes der über „Gut“ und „Böse“ steht, der in den Himmeln und Höllen regiert, dem Engel und Dämonen gehorchen.
Ein derart vollkommener Mensch ist der wahre Stellvertreter Gottes (wie etwa Moses oder Jesus) und steht Gott weder in Macht, noch Liebe, noch Wissen noch Bewusstsein nach, respektive nur in sehr kleinen Unterschieden. Der Mensch kann nie genau so vollkommen sein wie Gott, doch ab dieser Stufe ist der Unterschied zwischen Mensch und Gott derart geringfügig, dass er praktisch keine Bedeutung hat. Man vergesse aber nicht, dass der wahre Magier der diese Vollkommenheit erreicht, Gott den höchsten Respekt zollt, ihm seine Liebe schenkt und in Demut der göttlichen Vorsehung dient.
Es steht auch für den Makrokosmos in seiner Gesamtheit, mit allen Aspekten. Die Sonnensphäre ist nicht umsonst die „Herrschende“ Spähre, ebenso wie der Mensch der dadurch symbolisiert wird nicht mehr als Adam Kadmon (vollkommener Mensch) sondern als ein Gott wirkt.

Das dritte Göttliche Licht
In der Nacht auf den 2.10.2012 wurde ich gegen 3 Uhr 15 wieder wach. Ich erblickte direkt neben mir an der Wand , wieder das selbe blau- grau metallic Farbene Licht ähnlich einem Kreis in höhe meines Kopfes an der Wand . Mir war zwar unheimlich, hatte auch wieder die Decke über den Kopf gezogen, so dass nur das Gesicht raus guckte. Ich war aber so mutig, meine Handfläche über das Licht zu halten, so dass diese einen Schatten an die Wand über das Licht warf. Zu meinem Erstaunen stellte ich fest, dass der Schatten meiner rechten Finger und meines Armes deutlich außerhalb des Lichtes zu sehen waren, aber im Licht selbst waren die Schatten meiner Hand kaum sichtbar. Das hatte mich sehr verwundert.
Mir wurde gesagt, dass es sich bei der Farbe Blau um Geist handelt. Geist, kann Gott selbst sein, oder auch der Erzengel Gabriel. Im Nachhinein weiß ich dass ich den Engel Gabriel in der Farbe Blau gesehen habe.

An dieser Wand war die Farbe blau grau und auch das Weise Göttliche Licht vorher zu sehen. Eigentlich war die Farbe mehr blau, aber durch die Dunkelheit wirkte das blau etwas grau – metallisch.

Internetrecherche
Quelle:Erzengel und ihre Zuordnung
http://www.puramaryam.de/wesenerzeng.html
GABRIEL
(Sephira Jesod = Fundament, Ich-Bild) heißt: „Der starke Mann GOTTES“, „GOTTES-Stärke“, Verkünder des WORTES, des PLANS, Erlöser, Befreier, Freiheitsengel GOTTES, Hüter von Geburt, Tod und Auferstehung in Zusammenwirken mit den Weisen Herren des Karma, die das Buch des Lebens führen, leitet die Empfängnis und führt die Seelen durch die Inkarnationen, Schutzherr der Familie, vermittelt geistige Erkenntnisse und Erfindungen, deutet Symbole, Hüter des Ätherkörpers, Hüter des Elementes WASSER, Hüter der Erlösung, der Befreiung, der Freiheit, Hüter des Hals-Chakras, wirkt zusammen mit den Engeln Aschim ( = Feuerseelen).
Farben: Hellblau, Silberblau.

SAM_3281

Internetrecherche über den Erzengel Gabriel und das Erzengel Fest:
Quelle:
http://www.heiligenlegenden.de/monate/maerz/24/gabriel-sintzel/home.html
Der heilige Erzengel Gabriel –
Festtag, Gedenktag ist der 24. März und der 29. September
1969 wurde bei der Reform des liturgischen Kalenders beschlossen, den Gedenktag vom 24. März auf den 29. September (Erzengel-Fest), zu verlegen und damit ab dem 1. Januar 1970 das Fest des heiligen Erzengel Gabriel zusammen mit den anderen Erzengeln zu begehen.

Das vierte Göttliche Licht
25.10.2012 wieder weises Licht gesehen –
In dieser Nacht hatte ich einen intensiven Traum…………. Als ich von diesem Traum wach wurde, wunderte ich mich darüber, dass ich diesen mir vertrauten Mann im realen Leben gar nicht kannte. Der Traum war täuschend echt. Dann sah ich zwischen Wand und Kautsch ein weises Licht. Es wirkte aber auf mich, als wenn ich es nur zur Hälfte sah, also wie ein Rest Stück, da die Kautsch so hoch war und ich im Bett unten lag. Und das Licht irgendwie dazwischen war. Ich drehte mich rum und schlief wieder ein. Schlief sehr komisch und als ich wieder wach wurde, konnte ich mich an keinen Traum erinnern, war völlig wohlig und hatte wieder das Gefühl im Traum mit Kosmischen Informationen voll gepumpt worden sein.

Zwischendurch am 29.10.2012 hatte ich dann Geburtstag und dieses Foto kennt ihr ja alle !

SAM_3302

Das fünfte Göttliche Licht
1.11.2012 Allerheiligen –weißes Licht gesehen
Ich zog mich abends gegen 18 Uhr 30 aus und bemerkte eine dicke Mist Fliege an der Lampe laut rum schwirren. Ich dachte noch, wo kommt die denn schon wieder her, denn als ich das Erste Mal das Weiße Licht sah, war am Abend auch so eine dicke Mist Fliege im Zimmer rum geschwirrt. Damals dachte ich auch wo sie wohl her kommt? Nachts sah ich dann das Erste Licht !!! Und schon wieder dieselbe Erkältung, sie scheint irgendwie mit dem Licht zusammen zu hängen, denn beides taucht immer gleichfalls auf. Das eine Erkältung auch reinigende Wirkung haben kann, weiß ich. Außerdem hatte ich wieder druck im Körper, da der Lupus wieder eine Rückwärtstreppe macht mit leichten innerlichen Verbrennungen. In diesen Rückwärtstreppen wache ich nachts regelmäßig auf, schlafe aber sofort auch wieder ein. Auch war meine Ausleitung am Morgen sehr stark. Das wundert mich nun nicht mehr, denn dieses Jahr hatte ich das Ausnahmslos auf jedem Christlichen Feiertag, das Erzengel Fest und mein Geburtstag mit einbegriffen.
Auf jeden Fall schlief ich dann ein und Träumte dieses::::::Ich sah ein Feld, worauf ein kleines Haus Lichterloh brannte. Das Haus stand frei und es waren sonst keine Häuser zu sehen. Ich beobachtete das Feuer haargenau und das Häuschen brannte Lichterloh. Gegen 23 Uhr 30 wurde ich wach. Ich sah, direkt neben meinem Kopf auf der Kautsch Rückenlehne ein weißes Licht. Es war nicht so hell wie die anderen male und hatte eine Länge von ca. 30 cm und eine breite von ca. 3 cm und in der Mitte befand sich ein weiß ausgefüllter Ring , der mittig überragte..

SAM_3357

Internetrecherche
Die Bedeutung für dieses Licht ist.
Quelle unter magischen Kreis:
http://www.wegeinslicht.net/magie-mystik/magische-symbole-farbensymbolik/
Ein Kreis um ein anderes Zeichen herum (sehr oft mit Hexagramm oder Pentragramm) bedeutet die Vollkommenheit, Göttlichkeit des Apsektes der Innerhalb des Kreises ist.
Der Kreis steht aber auch für Bewegung, den KREISlauf des Lebens, Erneuerung, Wiederkehr.

Hier noch mal zur Erinnerung das Erzengel Fest 2013
http://saloma.blog.de/2013/09/29/erzengel-fest-16472251/

So meine Lieben Gäste, das war es dann erst mal – hoffe ihr könnt nun damit umgehen. Wie es mit dem Licht und was es bewirkt hat weiter gegangen ist,
= eine Geschichte für ein anderes mal !

Bis dahin viele Grüße eure
Gisela Inge Saloma

3 Kommentare

  1. In letzter zeit erscheint das Göttliche Licht das die Dunkelheit vertreibt, immer öfter in verschiedenen Variationen am nächtlichen Himmel.
    Hier sind mal zwei augenscheinlich identische Beispiele, allerdings am Nachthimmel zu sehen. Diese Lichter dienen der Reinigung und neuen Energie Aufladung der Erde.
    Quelle: UFO-kruhy v obili
    Monterrey-Mexico-April-14-1998


    x

    Gefällt mir

  2. Das Medium Vassula hier im Video spricht über viele Dinge, die ich euch auch schon erzählt habe und vielleicht in einer anderen Art und Weiße noch erzählen werde!
    http://saloma.blog.de/2013/09/08/prophezeiungen-warnungen-16366074

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: