Mein Erster Babbels Traum

Heute Nacht habe ich folgendes geträumt:

Ich befand mich in der Uni Klinik Stationär und in den Krankenzimmer bei den Patienten kam Unbehagen auf, weil ich zuvorkommend Behandelt wurde. Ein Arzt sagt zu einer Patientin, dass ich ja auch einiges dafür getan hatte, um wieder gesund zu werden.
Alle wollten wissen was ich genau gemacht habe , um mein Ziel der Gesundheit zu erreichen, aber ich schwieg, ich konnte es niemanden sagen.

Dann wurde ich entlassen und ich befand mich auf einem Bahnhof mit ganz vielen Koffern und Taschen. In einer Tasche hatte ich die Kinder von Babbels und im Katzenkorb daneben befand sich Pappa Babbels.
Als endlich der Zug kam, konnte ich meinen Taschen nicht alle auf einmal in den Zug bringen. Ich schaute auf die Uhr, es war zwanzig vor und der Zug sollte viertel vor abfahren.
Ich dachte mir, ich brauche mich nicht zu beeilen, habe noch genug Zeit.

Den Ersten Teil meines hab und gutes und die Tasche mit Babbels seinen Kindern verstaute ich dann im Abteil, eine Tasche viel mir dabei um und ich sah mein Geldbeutel auf dem Zugsitz liegen. Machte mir aber keinen Gedanken und wollte den Zug wieder verlassen um den Rest ein zu laden. Als ich die Zugtreppe verlassen wollte stiegen zwei Kinder ein, die mich bei Aussteigen behinderten, also musste ich erst warten bis sie eingestiegen waren um wieder aus zusteigen.

Dann holte ich den Katzenkorb mit Babbels und den Rest meines hab und gutes, doch als ich einsteigen wollte, fuhr der Zug ohne mich weck. Ich stand ärgerlich da schaute dem Zug hinterher und sah auf der Bahnhofsuhr, dass es noch keine viertel vor war. Ich war wütend und machte mir sorgen, was den jetzt aus den Kindern von Babbels wird.
Dann viel mir ein, dass ja der Geldbeutel im Zug war mit meiner Adresse, es bestand die Möglichkeit, dass sie zurückgebracht werden könnten. Außerdem viel mir beim Gedanken meines Geldbeutels ein, dass sich ja meinen Tabletten darinnen befanden. Nun machte ich mir noch zusätzlich sorgen, ich werde krank wenn ich meinen Tabletten nicht habe. Womöglich könnte ich jetzt sterben.

Als ich zurück zur Bahnhofshalle gehen wollte, bemerkte ich, dass Vater Babbels weck gelaufen war, er befand sich nicht mehr in seinem Korb. Ich ging zur Bahnhofshalle um ihn zu suchen, aber die war abgeschlossen. Habe gerüttelt- gerufen und geklopft, aber keiner machte die Tür auf.
Nun stand ich da ganz alleine und machte mir Vorwürfe, alles hatte ich falsch gemacht mein Glück was mir lieb und heilig war, auch meine Gesundheit, alles hatte ich verloren.

Dann ging ich um den Bahnhof herum und erblickte ganz hinten auf einer Wiese, hinter einem Bach Babbels mit zwei Wölfen. Babbels sah mich auch und lief aufgeregt hin und her und miaute weil er nicht über den Bach springen konnte.
Nach einigen versuchen schaffte er es aber dann doch und kam miauend auf mich zu.

Traum Ende

Als ich gegen drei Uhr aufwachte, sah ich Babbels auf der anderen Kautsch tief und feste schlafen und ich habe mich gefragt, was er wohl gerade träumt ?
Und gut, dass ich seinen Kinder nicht verloren hatte, denn er ist ja selber noch eins!
Dies war mein erster Traum von Babbels und ich finde, der muss mit ein paar Bildchen belohnt werden.
Wir beide gehen immer zu einem kleinen Paradies , wo wir uns oft aufhalten. Der Platz ist geheim und gehört nur uns beiden. Ich sitze auf der Mauer und Babbels schnuppert und untersucht alles. Seid neustem hat er das Baum klettern entdeckt was ihm einen großen Spaß bereitet.
Hier sind ein paar Bildchen dazu:

Babbelschal
0
x
Das Kleine Paradies

1

Fußgängerzone Schwerte

Fußgängerzone Schwerte

x
2
x
3
x
4
x
5
x
Am Mittwoch den 9.11.2011 gegen 9 Uhr hatte ich einen Termin in der Uni zur Psychotherapie. Weil ich warten musste, schoss ich dieses „Zufallsbild“ einer Lampe. Wenn ihr genau hin guckt, könnt ihr mich darinnen spiegeln sehen.

6
x
Unter anderem haben wir auch noch über diese Blumenvase gesprochen, die ich von meinem Sohn geschenkt bekommen habe, ich hatte sie dabei……

8

@Was man nicht im Kopf hat, hat man noch nachträglich in den Fingern. Stellt euch mal vor , Als ich anschließend durch die Schwerter Fußgängerzone lief, ist mir noch der Schlagerstar Frank Neuenfels begegnet. Er saß mit Begleitung außerhalb des Kaffees Siebrecht und hat telefoniert . Er hatte die Braune Lederjacke an, die ihm so gut steht und mir gut gefällt. Habe ihm zu gewunken, er hat verdutzt geguckt. Wahrscheinlich wusste er nicht wer ich war?

http://saloma.blog.de/2011/07/18/ballermann-sause-saloemchen-mitten-drin-11498596/

So, dass war,s jetzt.
Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag mit einem Traum passendem wunderschönem Song-Inhalt:

Dance of Wolves
Schade, dass es das Original Video dazu nicht mehr gibt.

Lieben Gruß Saloma
:wave:

Advertisements

4 Kommentare

  1. Liebe Saloma

    Unsere Träume verraten uns viel, wir verarbeiten darin unsere Wünsche, Ängste und den Tag.

    Dein Babbels ist ein echt süßer Kater. Groß ist er geworden und so flauschig sieht er aus :yes:
    Gib ihn einen Streichler von mir.
    Er genießt es mit dir rauszugehen. Meine würden glaube ich einen Affentanz veranstalten, wenn ich sie an die Leine legen würde. Meine dürfen auf den Balkon und das ist für beide das Größte.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße, Sissy

    Gefällt mir

    1. Hallo Sissi
      Er hat noch Babyfell, und sei ein Prachtkerl –gut genährt mit einer Super Zeichnung sagt der Tierarzt er fühlt sich an wie nen Wattebausch.
      Heute darfst du ihn streicheln ok. Die Tage geht Babbels mit mir zusammen für den Lieben Gott Ehrenamtlich im Altenheim arbeiten. Wir freuen uns schon Riesig darauf und werden schon fiebrig von einer Dame erwartet.
      Ja, wir unternehmen viel gemeinsam, neuerdings, seid ich wieder besser laufen kann, gehe ich auch mit ihm Wandern, habe einen Katzenrucksack. Das macht er auch gerne.
      Foto ist von heute, habe ich extra für dich/euch noch geschossen.


      x

      Wir sind auch oft in der Fußgängerzone, dort will er immer hin, weil dort die Tauben sind. Alle beneiden mich und ich habe endlich mal die Gelegenheit mich mit anderen Menschen zu unterhalten. Viele bleiben stehen und schmunzeln NEIDISCH.
      Neuerdings ist es aber verboten Babbels an zufassen, wegen Ungeziefer und so. Kann ja nicht ewig mit ihm zum Tierarzt rennen, weil er von anderen Katzenhaltern die Flöhe hat. Ich meinen besonders Kinder.

      Neulich bekam ich aber mal einen zu viel mit Babbels,
      Was war passiert?
      Ich nahm Babbels Katzenklo und stellte es in einen andere Ecke außerdem füllte ich es mit einem anderem ungewohnten Katzenstreu, wegen dem blöden umgezogenem Rewe Markt.
      Ich saß am PC und beobachtet, wie Babbels wild geworden rum sprang-miaute und habe mich darüber gewundert. Außerdem zerriss er mir die Restpappe vom alten Katzenstreu.
      Ich dachte, er will vielleicht raus, weil es seinen zeit war.. Also nahm ich ihn und ging Gassi.
      Draußen verhielt er sich wieder normal.
      Als wir wieder zu hause waren wieder das selbe Theater.
      Plötzlich roch es komisch, ich ging nach gucken und bin fast in OHNMACHT gefallen.
      Er hatte mir in die Ecke geschissen und verschmierte mit seinen Pfoten seine Scheiße an der Wand.
      Ich habe natürlich geschimpft und tat so, als wenn ich ihn mit der Nase in seinen Haufen tunken will, das macht man ja so mit Katzen, wenn man ihnen was abgewöhnen will.
      Dann stellte ich alles wieder an Ort und Stelle und er markierte dann vor,s Katzenklo mit seinem Urin.
      Denke ich habe nicht übertrieben als ich schrieb: Babbels the King of Salömchen.

      Als ich das dann dem Tierarzt erzählte, sagte der mir, dass das ein Protestverhalten von Pappnasen Bappels war weil sein Katzenklo woanders stand und auch das Streu anders war.
      Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag
      Lieben Gruß Saloma

      Gefällt mir

  2. Ui, Babbels ist aber groß geworden! Und noch schöner!
    Was dein „Fotorätsel“ betrifft, wo ist denn dein Spiegelbild? Ich glaube deine Augen unter der Kreuzarme zu sehen, bin ich mir aber nicht sicher…

    Gefällt mir

    1. Hallo Gorgeous
      Ja, wenn man das Bild Groß macht kann man mein Gesicht und auch meinen Oberkörper sehen. Ich war selber baff als ich es nachträglich sah, weil es ja zufällig entstand ist. Mein Arzt hat auch nicht schlecht geguckt als ich ihm das Foto zeigte.
      Ich in einem Kreuz, wo gibt,s schon so was ? natürlich nur hier im Saloma Blöggchen !
      Liebe Grüße
      Saloma

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: