Als der Körper erschaffen wurde….

Hallo zusammen hier ein Sonntagswitz

Als der Körper erschaffen wurde, wollten alle Körperteile Boss sein.

Der Gehirn sprach: Da ich alle Körperteile kontrolliere und für sie denke, muss ich Boss werden.
Die Beine sagten: Da wir den Menschen dort hintragen, wo er hin will und das ausführen, was das Gehirn ihm eingibt, sollten wir Boss sein.
Die Augen sprachen: Da wir auf euch acht geben und euch warnen, wenn Gefahr droht, sollten wir Boss sein.
Und so meldeten sich das Herz, die Lunge und schließlich verlangte das Arschloch, dass man es zum Boss mache. Alle Körperteile lachten und fanden die Idee absurd, ein Arschloch zum Boss zu haben.

Das Arschloch wurde darüber sehr wütend, schloss sich zu, schmollte und weigerte sich zu funktionieren: Daraufhin wurde das Gehirn fiebrig, die Augen schielten und schmerzten, die Beine wurden schwach und die Hände hingen schlaff herunter. Sogar das Herz und die Lunge hatten Mühe weiterzumachen.
Schließlich wandten sie sich flehentlich an das Gehirn mit der Bitte doch das Arschloch zum Boss zu machen – und so kam es, dass alle anderen Körperteile die Arbeit verrichteten und das Arschloch einfach Boss spielte und nur eine Menge Scheiße von sich gab…
:DD

Lieben Gruß Saloma

Advertisements

6 Kommentare

  1. Das ist ein schöner Start in den Sonntag. Und so wahr… :))

    Gefällt mir

    1. Guten Morgen Traumschöpfer
      Am 7 Tag soll man ruhen heißt es, aber das A.L. arbeitet auch hier.
      Stimmt, eigentlich ist die Betitelung „ Du Arschloch „ ja gar keine Beleidigung, denn ohne es währen wir gar nicht lebensfähig.
      Lieben Gruß und dir einen schönen Sonntag

      Achtung
      Abgrenzung vom Witz in die Realität.
      Als ich den Witz die Tage las, viel mir doch glatt was wichtiges ein, was ich vertränkt und vergessen und nicht in den blog
      „ Salömchen flog über, s Kuckucksnest „
      http://saloma.blog.de/2009/04/07/saloemchen-flog-uebers-kuckucksnest-5902526/
      eingetragen habe.
      Als ich 1988 das letzte mal in einer Psychoklinik lag, teilte ich mein 2 Bettzimmer mit einer jungen Dame, die sehr nett war auf mich einen sehr gesunden Eindruck machte.
      Sie nahm sehr viele Psychopillen und ich fragte mich, ob das denn alles mit rechten dingen zugeht.
      Eines Abends bekam sie plötzlich Bauchschmerzen.
      Wir klingelten nach der Schwester, die dann auch kam, meinte aber das wäre Psychosomatisch.
      Stunden später klingelten wir nach der nächsten Schwester, da die Bauchschmerzen immer mehr wurden und in Krämpfe ausarteten. Auch diese Schwester ging mit beruhigten Worten wieder aus dem Zimmer.
      Erst spät in der Nacht, als die Dame es vor Krämpfen nicht mehr aushielt wurde erst der Rettungswagen geholt.

      Wie ich dann im Nachhinein erfuhr hatte die Dame einen Darmverschluss, die durch Nebenwirkungen ausgelöst wurden. Ihr Leben konnte gerade noch im letzten Moment gerettet werden. Sie hatte nur knapp überlebt, so ihre eigene Aussage.
      Die Beruhigungstabletten wurden nach dem Gefährlichen Vorfall dann abgesetzt und die Patientin hatte Auf einmahl mit Psychischen Krankheiten nichts mehr zu tun.

      Gefällt mir

  2. das passt dazu: lol

    Gefällt mir

    1. Moin Shangri – La
      Gut, 2 Der Arsch ist unser Kumpel , er steht uns zur Seite weil er an gewachsen ist.
      Lach.
      Du , habe da mal eine Nachrichtensendung im Fernsehen gesehen, wo ich mich noch tagelang hinterher beeumelt habe.
      Da war ein Fam. Vater, der nach Renovierungsarbeiten auf dem Klo einen Zigarette rauchte. Als das Geschäft erledigt und die Zigarette verraucht war, schmiss er sie während er noch auf dem Klobus saß in die Toilettenschüssel.
      Auf einmal gab es eine Stichflamme und er hatte den ganzen Hintern verbrand und stürzte schreiend aus dem Klo.
      Seinen Frau rief den Rettungswagen und als die Sanitöter fragten, was denn passier ist ?
      Erklärte die Frau, sie habe mit Brennstoff die Fenster gereinigt und das Wasser anschließend in die Toilette gekippt. Sie hatte sich nichts weiter dabei gedacht.
      Auf der Krankenbahre liegend, wurde der Patient dann aus der Wohnung getragen, aber weil ein Sanitäter das Geschehen so lustig fand, lachte der sich natürlich darüber kaputt und steckte seinen Kollegen mit lachen noch an.
      Das ende vom Lied war, dass die Rettungssanitäter vor lachen mit Patient die Treppe runter stürzten.
      Patient war noch mehr verletzt, er hatte zusätzlich noch einen Beckenbruch und ein Sanitäter hatte sich bei dem Sturz das Bein gebrochen. Es musste noch ein Rettungswagen kommen.
      Also Geeeeeehts noch ?
      Dies war einen wahre Geschichte !
      Lieben Gruß Saloma

      Gefällt mir

      1. na sowas, Sachen gibts… aber zum lachen fände ich das dann nicht mehr auch nicht als Sanitäter

        Gefällt mir

      2. Eigentlich hätte der Sanitäter sich ja auch zusammenreißen können, das stimmt.
        Man lacht nicht, wenn andere sich weh tun, schon gar nicht als Sanitäter.
        Ok, ich habe auch gelacht, aber nicht über die Verletzungen sondern über diese wirklich komischen zusammenhänge, als alle Ärztlich versorgt waren.

        Wir hatten mal einen Hund, einen kleinen weißen Spitz, da war ich so ca. 9 Jahre alt.
        Mein Vater hatte den Hof betoniert und der Hund saß da und schaute zu.
        Als die Arbeit beendet war, hatte der Hund sich den Hintern zu betoniert und konnte nicht mehr K…..
        Das A.L. musste damals vom Tierarzt ausgekratzt und wieder geöffnet werden.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: