Schweinskram

Hallo zusammen
Eigentlich wollte ich gerade meinen Mittagsschlaf halten, aber leider kam es nicht dazu, da ich wieder meine überdimensionalen Lachanfälle habe.
Über was habe ich gelacht?
Über mich natürlich, weil ich neulich so dumm und dämlich war.
Also stand ich gerade auf und mache euch eben mal ne schöne Geschichte zum Schmunzeln daraus.

Neulich , ich wollte mein Lieblingsessen warme Kartoffel- kalte Fleischwurst mit Herzchensalat kochen.
Ich war gerade mit dem Kneipchen am Kartoffelschälen, als ich plötzlich eine Kartoffel in der Hand hatte, die aussah wie ein Herz.

Herzchenkartoffel

Ich fand das Kartoffelherz so wunderschön und habe mich darüber so gefreut, dass ich mich entschloss, sie nicht zu schälen.
Ich legte sie auch nicht zurück in den Kartoffelkasten sondern , sie bekam einen Ehrenplatz neben der Kaffeemaschine.

Am nächsten tag, bekam ich besuch von klapper K.
Wie immer, bot ich einen Kaffee an, ich schmiss die Maschine an und bemerkte dann die Herzchenkartoffel.
Schau mal K. ich habe gestern beim Kartoffelschälen eine Herzchenkartoffel gefunden, sagte ich freudig zeigend.
Er schaute sich das Exemplar an und meinte , so so, eine Herzchenkartoffel hast du gefunden, für mich sieht das aber eher nach was ganz anderem aus .
Er nahm die Kartoffel aus meiner Hand und drehte sie so, dass ich mich nur noch wunderte.
Er brauchte mir auch gar nicht mündlich zu erklären, nach was die Kartoffel denn noch so aus sah.
Es viel mir von ganz alleine auf.
Auch hat er mich ausgelacht.
Tatsächlich, auf einmal sah sie aus wie ein Zeppedeus, eijajeijaei aus.

Zeppedeus 1

Gut, ich habe dann dazu nicht mehr geäußert.

Einige tage später , fand ich schon wieder so einen Kartoffel. Mit dem unterschied, dass ich sofort wusste, nach was sie aus sah.
Sie war etwas dicker und praller wie die erste, deutete aber auf das selbe hinaus.

Zeppedeus 2

Wieder kam klapper K.
Ich sagte, sie mal, habe schon wieder so eine Kartoffel gefunden.
Er meinte, dass, das was zu bedeuten haben könnte und ich solle diese Geschichte doch mal ins Internet tippen.
Nein, sagte ich, was denken denn die Leute, ich will sie doch nicht versauen.
Also entschied ich mich, euch nichts davon zu erzählen.

Heute Morgen bin ich dann im Schneegestöber mit Sonnenbrille zum Aldi marschiert und wollte meine wöchentlichen 7 Sachen einkaufen.
Als ich meinen Einkaufwagen weck brachte und so daher schlitterte, bemerkte ich einen Mann mit Hut, der seine Lebensmittel von Aldi in seinen Kofferraum verstaute.
Ich hatte ihn zuvor schon an der Kasse beobachtet, da er was umtauschte, was kaputt war.

Plötzlich, sprach er mich an.
Kann ich sie irgendwo hin fahren, es ist zu gefährlich bei diesem Wetter zu laufen.
Ich sagte, oh, danke schön, dass ist aber nett von ihnen, aber ich wohne nicht weit von hier weck, ich schaffe das schon.( Lüge )
Er wünschte mir noch einen schönen tag und ich rief ihm ebenfalls einen zu.

Als ich dann die Brückstraße hoch ging, habe ich dann an einer stelle, wo gestreut war, einen Stein gefunden der aussah wie ein Steinherzchen.

Steinherzchen

Also ich weiß nicht was ich alles merkwürdiges erlebe, das geht ja auf keine Kuhhaut mehr.
Habe mich beim schreiben nun selbst aus und kaputt gelacht.
Ich hoffe , ich kann euch den tag heute etwas mit meiner Kartoffelgeschichte versüßen.
Machts gut oder besser,
eure Saloma:DD

4 Kommentare

  1. Erstens: was ist ein Zeppedeus?? Ich habe sogar gegoogelt, aber keine „Übersetzung“ oder Erklärung gefunden… Wenn du mich fgragst, die Kartoffeln sehen wie Herz aus… ok, der zweite eher wie ein Popo.
    Und der Stein, eindeutug ein Herz und sehr schön noch dazu! Ich kaufe mir immer auf der Märkte Stein-Herzen!
    Der Herr mit Hut – du hättes dir helfen sollen! Aber dann hättest du das Stein-Herz nicht gefunden…

    Liken

    1. Hallo gorgeous
      Irgendwie kann ich, glaube ich, schon in die Zukunft sehen, ich habe mir gestern schon gedacht, dass du mir heute in diesem Artikel schreibst.
      Auch komisch.

      Ein Zeppedeus ist ein Penis, so wird er in Hessen genannt.
      Ich bin Hesse, wohne aber schon 30 Jahre im Ruhrgebiet. In Hessen spricht man Plattdeutsch, daher auch meine vielen Rechtschreibefehler, bin irgendwie schreibtechnisch noch nicht im Ruhrgebiet angekommen. Mit meiner Fam, in Hessen spreche ich Plattdeutsch, aber im Ruhrgebiet, versuche ich so gut es geht ,eben Hochdeutsch zu reden.Falle aber immer noch mit meinem Akzent auf.
      Übrigens, reden die Hessen nicht, sie babbeln.
      Wenn zwei Hessen sich streiten sagt der eine zum anderen:
      babbel net soa dumm Zeuchs ,sonst schmiern aich dich ab, odr hau dir dai hugge voll.
      ( Rede nicht so dummes Zeug, sonst schmier ich dir eine oder verklopp dich..)
      Auf Hessisch heißt nein –nett, das wurde zu Problem als ich damals die Fronten wechselte, keiner hat verstanden dass ich wenn ich etwas nicht will und nett sage, nein meine. Das sorgte immer für Verwirrung.
      Über Zeppedeus habe ich hier schon mal geschrieben:
      http://saloma.blog.de/2010/05/06/zeitreise-8524905/

      Das ist schön, dass du in der Ersten Kartoffel ein Herz siehst, ich war richtig enttäuscht, wo K. einfach meine Fantasie kaputt gemacht hat.
      So sind eben die Männer, sie haben sofort irgendwelche hinter Gedanken, weil sie alles mit anderen Augen sehen.
      Einen Popo sehe ich aber nicht in der nächsten Kartoffel., könnten auch Tittis sein.

      Der Stein stach richtig vom Bürgersteig ab, gut dass ich beim laufen immer nach unten sehe , sonst hätte ich ihn nicht gefunden.
      Ich finde ihn auch sehr schön.
      Komisch, neulich am ende des Monats , ging mir mein Schirm vom Wind kaputt. Ich hatte kein Geld , mir einen neuen zu kaufen, also setzte ich mich hin und nähte, den Schirmstoff an die zerrissenen Glieder wieder an.
      Am Montag den 6.12. am Nicolaustag war ich wieder arbeiten im Altenheim.
      Ich wollte der Dame eine Freunde machen, da es schneite und wir nicht mit dem Rollstuhl in die Stadt fahren konnten. Also ging ich vorher zu Rewe und kaufte ihr von meinem wenigen Geld für 2e ihre Lieblingswurst.
      Als ich dann kurz vor dem Altenheim war, fand ich auf dem Gehweg einen Schirm, der richtig teuer aussah.
      Er wirkte auf mich, als wenn er extra für mich dort hingelegt wurde, so ne art Wiederausgleich für die Wurst. Und natürlich für den kaputten Schirm.
      Habe ihn natürlich mitgenommen, ein Geschenk des Himmels.
      1 )
      Zu dem Herren mit dem Hut habe ich 3 geteilte Meinung.
      Zuerst war ich baff und freudig überrascht, dass es noch so freundliche Menschen gibt, die Angst haben, dass ihre Mitmenschen hinfallen könnten.
      2 )
      Aber jetzt mal ehrlich.
      Ein Mann muss doch wissen, dass wenn er so was, eine Frau fragt, die er gar nicht kennt, dass die Frau sofort Angst bekommt und denkt das ist blöde anmache. Ich meine, mir könnte in seinem Auto doch noch viel mehr passieren, wenn ich ja gesagt hätte.
      Ich steige nicht in irgendwelche fremde Autos.
      3 )
      Gut, auf der anderen Seite hätte das auch Kuschel – Wuschel sein können, die Liebe meines Lebens und ich habe meine changse verpasst.
      Ach, lassen wir das…..Abwink, immerhin habe ich jetzt einen schönen Stein.
      Ich werde aber öfters mal beim Einkaufen angesprochen, von irgendwelchen Männer die ich nicht kenne, diese eroberungs- tack – tick scheint irgendwie in Mode gekommen sein.
      Ist das bei dir auch so ?

      Lieben Gruß Saloma

      Liken

  2. Meine Lachanfälle wahren gestern wieder ganz fürchterlich.
    Bis 17 Uhr habe ich gelacht.
    Dann habe ich mich wieder beruhigt.
    Nah ja , ich meine, gegen 18 Uhr habe ich mir dann auf Video eine Reportage von den Beatles angeschaut, da lästerte jemand über Paul McCartney,s angeblich aufgemalte und rundlich hochgezogene Augenbrauen.
    Mit dem Wortlaut:
    Dass ist doch nicht normal !!!
    Da gingen schon wieder die Pferde mit mir durch. Bis 10 Uhr habe ich darüber lachen müssen. Danach bin ich fertig wie ein Brödchen endlich eingeschlafen.
    Bekomme wohl die tage einen besonders heftigen körperlichen Entzug.

    Liken

  3. Dieses Jahr im Sommer war gut.
    Ich hatte einen Termin beim Gesundheitsamt , musste aber noch etwas länger warten, da sagte die Dame zu mir, ich könne ja noch mal in die Stadt gehen.
    Also tat ich das.
    Ich kam an einer Kneipe vorbei und es saßen Gäste draußen in der Sonne.
    Dann kam die Besitzerin raus und bediente. Sie kannte mich und wir sprachen ein paar takte zusammen. Hallo, schon lange nicht mehr gesehen und so.
    Habe mich dann freundlich von ihr verabschiedet und wollte meines Weges gehen.

    Da stand auf einmal so ein Typ auf, er hatte den Kanal schon voll und kennt mich von sehen, ist ein Sauf- Kumpel von T.
    Er winkte mit den Händen und rief hinter mir her:
    hallo –hallo sie da, warten sie mal, habe da mal ne frage?
    Sind sie vom Fernsehen ?

    „Nein, ich bin nicht vom Fernsehen, ich bin vom Internet“,
    war meine Antwort.

    Dann hat er sich entschuldigt und setzte sich wieder hin.
    Wahrscheinlich hat sich in Schwerte schon rum gesprochen dass ich öffentlich bin, er wusste nur nicht mehr wo.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: