Macht der Tod halbe Sachen ?

Guten Morgen Zusammen

In meiner Situation, muss man sich mit dem Tod auseinander setzten, ob man will oder nicht.

Als ich 2008 die Diagnose :
Multi – Chemische – Sensibilisierung ( MCS ) bekam, sprach mein neuer Nervenarzt , der mir diese Diagnose gab, das Herzliche Beileid aus. Er meinte noch, eigentlich hätte mir Pille-Pups diese Diagnose geben müssen, denn die Diagnose MCS, liegt in ihrem aufgaben bereich.
Auch hat sie all die Jahre , wo ich bei ihr in Behandlung war, NIEMALS , mein Vergiftungssystem kontrolliert.

Ich hatte meinen neuen Nervenarzt, zuerst gar nicht ernst genommen, weil ich dachte, ich habe nun meine Diagnose und kann mit Hilfe von Medikamenten diese Vergiftungs-Krankheit bekämpfen, ja, so Naive war ich mal.
Ich nahm es erst dann ernst, als mir kurz darauf, noch 1 Krankenschwester das Beileid aussprach und noch ein anderer Arzt .
Das war der Moment, an dem ich entgültig begriff, wie es mit mir steht.
Mir wurde bewusst, dass man diese Vergiftungs-Krankheit nicht mit Chemischen Mitteln behandeln konnte.
Auch , weiß ich aus Erfahrung, dass es keine schlimmere Vergiftungs-Krankheit gibt, wie diese.
Man sagt, der Tod macht keinen halben Sachen, mit diesem Thema beschäftige ich mich nun schon seit vielen Jahren , weil ich mich mehr tod wie lebendig fühle.
Näher beschreiben möchte ich diesen Satz nicht, aber ich denke , die Uni Klinik Bochum,
das Sankt – Josef – Hospital, wird meine Ausdrucksweiße schon verstehen.

Heute möchte ich euch mal ,mein eigenes:
„Totenfinger“
Schwarze Flecken an den Händen,
Notarzt-Attest zeigen ,hier ist es.
Ich schenk, s euch, will ich auch nicht mehr haben.

Totenfinger Gisela Saloma0001

Beschrieben habe ich die Schwarzen – Totenflecken in diesen blog, s.
http://saloma.blog.de/2009/07/17/symtome-6533544/
http://saloma.blog.de/2010/08/28/raynaud-syndrom-9267338/

In den Kommentaren von
“ Eu will Naturheilmittel verbieten „
hatte ich die Geschichte mit dem Bienenhonig beschrieben, aber vergessen, dass diese Geschichte auch Totenflecken auslöste.
http://saloma.blog.de/2010/11/06/eu-naturheilmittel-verbieten-9923220/
Einfach erklärt, bekommt man diese Totenflecken , wenn man sowieso schon einen Entzug hat und man isst noch Nahrungsmittel, die mit Chemie verseucht sind.
Dann muss der Körper einen doppelten Entzug machen, da er ja , die Chemikalien aus dem Honig auch noch entgiften muss, es aber eigentlich nicht kann. Das Entgiftungssystem ist überfordert und die kleinen Gefäße ziehen sich zusammen.
Es bleibt einem nichts anderes übrig, als den blanken Horror auszuhalten.
Fasst man in schweren Entzügen noch was kaltes an, bekommt man ebenfalls, schwarze Totenflecken.
Oft, musste ich , wenn ich mir ein Brot aus dem Kühlschrank machen wollte, Handschuhe anziehen und habe mir dann mit der Angst im Nacken, was zu essen gemacht.
Diese Totenflecken an den Finger hatte ich öfters, war aber nur einmal damit beim Doc, ich kann euch sagen, ich hatte den größten Psychoschock aller Zeiten, als ich dass ,das erste mal sah.
Da ich ja wusste, dass ich mit der Diagnose MCS, keine Betablocker einnehmen konnte, habe ich mir weitere Arztbesuche verkniffen.
Außerdem gehen diese schwarzen Flecken nach ein paar stunden oder tagen von ganz alleine wieder weck. Also ein Gefäßverschluss, der sich wieder generiert.
Beim ersten auftreten hatte ich das nur an den Fingern, also an dehnen, wo ich den Pfirsich beim essen festhielt. Weiteren male bekam ich das an Fingergelenken- Handinnenflächen und an der Maus, ohne mit Kälte in Berührung gekommen zu sein. Plötzlich, von jetzt auf gleich waren sie da.
In Medizinischen Fachkreißen nennt man diese Erscheinungen Gefäßverschluss.
Im Extremfall hilft dann nur noch eine Amputation.
Ich denke , sie hängen mit dem Raynaud- Syndrom zusammen, das hatte Michel Jackson ja bekanntlich auch.
Auch hatte ich wie er, diese Pergamenthaut an den Händen, diese kommt zustande, wenn man in den Lupus Treppen, zuviel Kunstlicht abbekommt.

Hier ist dann noch mal ein Foto von Michael Jacksons Händen.

Ich hoffe, ich habe euch nicht allzu sehr erschreckt, aber in Deutschland muss man ja als Patient,den Ärzten alles beweißen, auch eine Krankheit, bevor einem was geglaubt wird.
Besonders bei Vergiftungs-Krankheiten , die nicht erforscht sind.
Gut dass ich diese Bescheinigung habe, andernfalls würde ich als Lügner und Wichtigtuer dar stehen.
Wenn die Medizine schadet:
http://www.tageblatt.lu/nachrichten/luxemburg/story/14411365

Lieben Gruß Saloma

ein Kommentar

  1. Hallo zusammen
    Es ist schon komisch, denn die besondere Auffälligkeit , meiner Notarzt Bescheinigung ist, dass ich genau an Michaels Jackson, s letzten, lebendigen Geburtstag am 29.8.2008 diese Totenhände bekam, wie diese Bescheinigung belegt.
    Am 25.6.09 ist er Heim gegangen.
    Hier ist die Biografie von Michael Jackson:
    http://www.whoswho.de/templ/te_bio.php?PID=625&RID=1

    Dann weiß ich, dass Michael Jackson, genau 2 Monate älter war wie ich.
    Er kam am 29.8.1958 auf die Welt.
    Ich kam am 29.10.1958auf die Welt

    Neulich habe ich mal einen Reportage von ihm gesehen, da hieß es, dass er Märchen im Garten auf Steinen gemeißelt hatte, in denen der Name Michael Jackson als Märchenfigur immer beinhaltet war.
    Meine Märchen handeln auch immer von mir ( Salömchen )
    Dass er das auch so machte , habe ich, bis auf neulich gar nicht gewusst.
    Bei mir ist das so, dass ich mir selber leid tue, deswegen mache ich das.
    Ob es bei ihm genauso ist /war, weiß ich nicht, aber, ich schätze mal ja.
    Ich habe mal zu meinem jetzigen Nervenarzt gesagt, dass ich mir , wo ich 2008 in der Spezialklinik Neukirchen war und es mir dort endlich besser ging, geheult habe, weil ich mir selber, im nachhinein leid getan habe.
    Er meinte:
    Das darf ich, denn es steht mir zu.
    Das denke ich auch.
    Am anfang meines blog schrieb ich, dass ich von meinen Besuchern hier im blog kein Mitleid möchte, sondern nur Verständnis.
    Vielen dank, dass ihr euch daran gehalten habt,
    Bussy.

    Auch stimmt die Zeit wo ich anfing Chemische Med. zu essen mit Michael Jackson, s einnahme überein.
    Er hatte 1983 den Pepsi Unfall.

    In seiner Kunst, besonders in den Videos, macht er auf Irdische Notstände aufmerksam, das habe ich auch mit meiner Malerei gemacht, möchte mir aber nicht anmaßen genau so gut zu sein wie er. Ihn kann keiner übertreffen.
    Besonders das Thriller Video spricht mich an, wie gesagt, ich fühle mich mehr tot wie lebendig.
    Eigentlich habe ich ganz viele Gemeinsamkeiten mit seiner Persönlichkeit und seiner art und weiße zu denken, dann ist da ja auch noch das gemeinsame Gesundheitsproblem. Ich kann von mir nicht selber behaupten, dass ich ein guter Mensch bin, das steht mir nicht zu. Das können nur meine Mitmenschen oder Gott.
    Aber, in meinen Augen, ist Michael Jackson ein sehr guter Mensch gewesen.

    Habe ihn auch gesehen, denn ich habe schon mehrmals von ihm geträumt, einmal hat er mich umarmt und gedrückt und meinte ,das er mich liebt und mich gerne heiraten möchte.Gesagt hat er das auf Deutsch.
    Habe euch ja mal erzählt, dass ich vor habe, ihn im Himmel zu heiraten, das war nicht erfunden.
    Er hat es nicht gesagt, aber, ich denke, dass mein blog ganz in seinem sinne ist.

    Auch Frau Kohl habe ich in meinen Träumen schon gesehen.

    Lieben Gruß Saloma

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: