Der Supergau

Hallo zusammen
Heute wollte ich euch mal was von Falkenbach an der Lahn ( Hessen ) erzählen, ihr wisst ja, dass ich dort aufgewachsen bin. Ein wunderschönes Dorf, mit ca.350 Einwohnern , sehr Idyllisch gelegen, umringt von Wald, Wiesen und Feldern. Es steht mitten auf einem Fels und wird auch Lahnfels – Falkenbach genannt. Die Bewohner sind sehr, sehr nett dort und jeder hilft jedem, so muss es auch sein.
Hier habe ich meinen ersten Kuss bekommen, nah ja, nur mal so am Rande erwähnt, will ich jetzt nicht ausweiten, viel mir gerade mal so ein.
Aber ich verrate euch wo das war:
Am Waldrand oben links, dort steht ein Hochsitz mit einer Bank darunter. Ich war damals 13, es war sehr romantisch und aufregend ,es blieb aber nur bei einem Kuss.

Auch war ich hier im Gesangsverein, das heute noch existiert.

Falkenbach an der Lahn

Eigentlich ist dort der Hase begraben und der Ziegenbock tanzt dort mit seiner Frau, wie man so schön sagt.
Aber im Jahr 2007 war dort, 1 ½ km weiter, die Hölle los.
Eine Riesen Pipeline-Explosion, erschütterte gleich drei naheliegende Dörfer.
Gräfeneck – Falkenbach – und Wirbelau.
Ich wusste von nichts und bekam damals einen Annruf direkt von Falkenbach nach Schwerte, ich solle Fernsehen kucken, Falkenbach währe fast in die Luft geflogen, hieß es.
Ich dachte mein Gesprächspartner übertreibt mächtig, aber, es stimmte tatsächlich, ich war erschüttert, was die Medien berichteten.

Die Falkenbacher bekamen es ganz schön mit der Angst zu tun, das Feuer pfeifte schrill und es wurde mächtig heiß und Scheiben zerbohrsteten .
Die Eisenbahnschienen wahren verbogen und fast hätte es auch noch den naheliegenden Camping –Platz in Gräfeneck erwischt.

Hier sind die links, mit den dazu gehörenden Explosions- Kommentaren.
Im ersten Link befindet sich ein Video hr-Online mit Video.
Dort kann man auch hören wie Anwohner Hessisch babbeln, meine Muttersprache…..
http://www.feuerwehr-weblog.de/2007/08/29/pipeline-explosion/
http://www.feuerwehr-weblog.de/2007/08/29/pipeline-explosion/beide_brandherdejpg/

Cat Stevens
Morning Has Broken

Lieben Gruß Saloma

Advertisements

4 Kommentare

  1. Oh ein netter Einblick in dein Staedtchen! Dankeschoen!
    Das mit dem „ersten Kuss“ ist suess!

    Gefällt mir

    1. Ja, es war sehr romantisch und aufregend, mir schlug das Herz bis zum Hals.
      Als ich dann zuhause war, dachte ich, ich bin schwanger .Leider war ich noch nicht aufgeklärt. Ja, so war das damals………
      Wann ich das letzte mal geküsst wurde, weiß ich gar nicht mehr??? Hab ich vergessen.
      Da muß ich noch im Drogenrausch der Verordnung gewesen sein.

      Gefällt mir

    2. Hallo Simone, ich wollte dir dann doch noch was wichtiges erzählen, zisch Jahre später, ( also 30 Jahre, in den 90ern )
      kam mich mein damaliger Küsser mal in Schwerte besuchen, er brachte mir Blumen mit und meinte, er hätte mich noch nicht vergessen und wollte mich wieder sehen.
      Er schenkte mir damals wunderschöne Blumen , als die Blumen verwelkten ,habe ich im Bild Natur Pur die restlichen Blätter verarbeitet und somit für die Ewigkeit haltbar gemacht, mit Haarlack. Sie sehen immer noch sehr frisch aus, im Rahmen.
      Schau mal bitte nach im link
      http://saloma.blog.de/2009/11/12/saloemchen-s-maerchen-7355493/
      Geküsst wurde ich aber nicht mehr, er war schon vergeben.

      Gefällt mir

      1. Hallo liebe Saloma, ist richtig suess deine Geschichte!
        Bin bin geeindruckt von dem Bild! Wow!
        Schade das du von ihm nicht mehr gekuesst worden bist… 😉
        Wuensch dir von Herzen alles Liebe!
        LG, Simone

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: