In tiefer Trauer

Hallo
Ich wollte mich zurück melden, habe im Moment eine sehr schwere Zeit zu bewältigen.
Mein Geliebter Vater ist am 19.1.2010 plötzlich und unerwartet verstorben.
Ich bin sehr sehr traurig.

Gruß
Saloma

Advertisements

12 Kommentare

  1. Hi Saloma,

    mein Beileid.
    Hatte mich die Tage schon gefragt, was mit dir los ist, weil man so gar nix mehr von dir hört…
    Was ist denn passiert? Ein Unfall?

    Gruß
    Natz

    Gefällt mir

    1. Hallo Natz
      Nein , es war kein Unfall, mein Vater war seit 25 Jahren schwer Herz Krank.
      Mehr möchte ich dazu nicht sagen, es währe meinem Vater sicherlich nicht recht, wenn seine Krankheit und sein Tod hier , breit getreten und Diskutiert wird.
      Es würde auch sowieso nichts mehr ändern.
      Ich habe lange überlegt, ob ich euch davon erzählen soll, aber dann habe ich gedacht, ich habe über viele Tote Menschen hier im Blog geschrieben , ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn ich meinem Vater hier nicht gedenken würde.
      Habe bitte Verständnis.
      Vielen Dank für deine Anteilnahme.
      Lieben Gruß Saloma

      Gefällt mir

  2. Liebe Saloma, ich drücke dich ganz fest! Sei stark!

    Gefällt mir

    1. Hallo Gorgeous
      Vielen Dank für deine Anteilnahme,
      Als ich gestern deinen Blog :
      itzi bitzi tini wini las, musste ich weinen, denn mein Vater hat mich als Kind immer itzi gerufen, weil ich ständig dieses Lied sang.
      Lieben Gruß Saloma

      Gefällt mir

  3. Meine liebe Saloma

    Ich denk an dich und nehm dich in Gedanken in den Arm.

    Sissy

    Gefällt mir

    1. Hallo Sissiingrid
      Vielen dank für deine Anteilnahme und diese schöne Karte.
      Der Spruch ist sehr schön, dazu fällt mir ein, dass die Erinnerung, das einzigste Paradies ist, aus dem wir nicht vertrieben werden können.
      Ich drücke dich.
      Gruß Saloma

      Gefällt mir

  4. Liebe Saloma, viele sind zur Zeit traurig oder sogar depressiv, es ist auf der einen seite die graue jahreszeit die das graue in dieser welt noch verstärkt. Aber es ist auch die geistige Qualität des neuen Jahres die viele Veränderungen im Äußeren aber auch vor allem im inneren der Menschheit bewirken wird.
    Die Stimmungen in uns suchen immer nach einem Ausweg .. und der Ausweg soll .. ich galube Du weißt es ganz gut … ja Jesus Christus sein, denn der Herr will erkannt und anerkannt werden .. Er möchte tagtäglich ja minütlich bei uns sein. Er will uns trösten, neue Kraft und Zuversicht spenden, darum vetraue Dich bitte ganz IHM an .. wenn Du es willst natürlich … und ER bringt wieder Licht und Freude in deine Seele in Dein Gemüt was ich Dir hier liebe Saloma vom Herzen wünsche … Einen anderen zuverlässigen Ausweg könne ich persönlich nicht.

    Ganz liebe Grüße

    Chrylieb

    Gefällt mir

    1. Hallo Chrylieb
      Vielen Dank für deine Anteilnahme.
      Es ist schon komisch, da habe ich euch auf Weihnachten ein Schneebild gemalt, weil ich dachte, nicht jeder bekommt Schnee und schon wahren wir alle im Schnee versunken.
      Depressionen habe ich Gott sei Dank nicht, aber ich bin Gesund, sehr traurig.
      Das ist der Natürliche Verlauf eines Verlustes.
      Wie du weißt, bin ich seit 1 Dez. Intensiv mit Gott und meiner Heilung beschäftigt.
      Jetzt ist mein Vater bei Gott , ich glaube ich bekomme nun noch mehr Hilfe.
      Ich habe das Nasa Jesus Bild, das du mir gabst, neben meinen Vater gestellt.
      Es ist gut zu wissen, dass er gut aufgehoben ist.
      Wenn ein geliebter Mensch stirbt, gibt es leider keinen Ausweg, man muss es annehmen, sonst zerbricht man daran.
      Ich bin sehr froh darüber, dass ich meinem Vater im Mai letzten Jahres noch gesagt habe, dass ich ihn liebe.
      So habe ich mir meinen Seelenfrieden bewart.
      Lieben Gruß Saloma

      Gefällt mir

      1. ja, auch ich war traurig als sich mein Vater von uns nach langen Krankheit verabschiedet hat, es kamen dann viele Bilder aus der Kindheit hoch, viele Erinerungen. Es tat weh zu wissen ich kann ihn nicht mehr auf Erden sehen und besuchen. Ich muß warten bis wir uns wieder oben sehen. Er kam mich aber paar mal im Traum besuchen. Heute geht es schon, es sind nur Errinerungen, aber etwas traurig ist man immer wieder wenn man zB. am Hause vorbeifährt in dem er gewohnt hatte. Aber so ist halt das irdische Leben und jeder von uns wird ihnen irgendwan folgen müssen, darum freuen wir uns schon heute auf das gemeinsame ewige Leben bei Gott unseren Vater.

        Gefällt mir

      2. Hallo Chrylieb
        Ja, damit bin ich im Moment auch sehr beschäftigt, die Erinnerungen,
        das Paradies aus dem ich nicht vertrieben werden kann. Ich fühle mich wie auf einer Wolke.
        Es ist schon komisch, ich weiß, dass mein Vater tot ist, aber ich habe ab und an nicht das Gefühl.
        Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine eigene zeit zu sterben noch nicht gekommen ist, weil ich euch allen vom Licht erzählen soll.
        Keiner hat es mir gesagt.
        Eigentlich müsste ich längst tod sein, ich denke das ,das der Grund meines Überlebens ist.
        Ich bin sehr Mutig, so einen blog zu machen, eine kraft in mir zieht mich zu euch, ich muss euch schreiben.
        Aber, ich kann nicht alles schreiben
        Ich habe große Erfahrungen mit Licht und Energiewellen , ich kann alles fühlen, auch wenn es weh tut, lerne ich sehr viel.
        Ich find, das es schade ist, dass die Wissenschaft sich, bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bei mir gemeldet hat.
        Sie könnten auch lernen.
        Ich habe euch ein paar Videos zusammengestellt, sie handeln von der Reinwaschung
        LICHT und LIEBE.

        Besuch im Jenseits
        1

        2

        3

        Leben nach dem Leben
        1

        2

        3

        4

        5

        6

        Lieben Gruß Saloma

        Gefällt mir

  5. auch von mir mein aufrichtiges beileid,liebe Saloma…

    ich hatte mich auch schon gewundert,dass du solange nicht on bist,aber ich nahm an,dass du keine muße hast…

    liebevolle umärmelungs-grüße von deiner kati

    Gefällt mir

    1. Hallo Kati
      Vielen Dank für deine Anteilnahme, ja, es ist richtig, ich habe irgendwie keine Lust im Moment zu schreiben, bin mit meinen Gedanken ganz weit weck.
      Irgendwo im Nirgendwo.
      Ich drück dich
      Gruß Saloma

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: