Tanz der Hexen

Hallo Liebe Bloggäste
Heute habe ich mal eine schöne und lustige, Geschichte für euch, die mir gestern Nachmittag gegen 5 Uhr widerfahren ist.
Habe mich neulich, in einem anderen Blog, doch mit Simone über Katzen Unterhalten, ich gebe das hier noch mal ein, damit ihr auch alles richtig versteht.

Normale Allergie, so wie es viele haben, habe ich ja nicht, auch vertrage ich Katzen, ich würde auch gerne so ein kleines Kätzchen bei mir haben, es ist ein Wunsch, den ich schon längere Zeit habe, aber wie soll ich sie ernähren ?
Katzen sind so Harmonisch, sie strahlen so viel Liebe und Geborgenheit aus. Dann sind sie noch so Kuschelich, ach man, mir blutet das Herz. Sie würden meiner Psyche mehr als nur gut tun.
Hatte lange Zeit Katzen, eigentlich, genauer gesagt, an die 20 Jahre lang, ich vermisse sie sehr.
Neulich klingelte mein Sohn bei mir, als er die Treppe hoch kam, sah ich, dass er eine Katze auf dem Arm hatte. Ich fragte, wo hast du die denn her?
Er saß unten auf der Treppe, erzählte er und dann kam die Katze angelaufen. Sie kletterte einfach auf seine Schultern und legte sich wie ein Schal um seinen Hals.
So was habe ich ja noch nie gehört und dann noch von einer Katze, die meinen Sohn gar nicht kannte. Meistens sind sie doch scheu.
Sie lief dann in meiner Wohnung rum, schaute sich alles an und hatte noch nicht mal Angst, sie versteckte sich nicht einmal. Eine ganz ungewöhnliche Katze, am liebsten hätte ich sie behalten.

Dann gestern gegen 17 Uhr.
Ich verließ die Wohnung, um den Müll raus bringen.
Als ich auf meiner Haus außen Treppe stand, sah ich auf der anderen Straßenseite, wieder die selbe rote Katze, die mein Sohn neulich mit in meine Wohnung brachte.
Ich stellte schnell meinen Müll hin und rief die Katze, mit einem freudigen lachen im Gesicht.
Sie kam dann auch sofort über die Straße, zu mir hin gelaufen.
Sie schmiegte sich an mein Bein und ich bückte mich, um sie zu streicheln. Dabei sprach ich mit ihr, dass ich mich freue, sie wieder zu sehen.

Auf einmal sprang sie mir erst auf den Rücken und legte sich dann wie ein Schal, hinten in mein Genick.
Ich war so überrascht und wusste gar nicht, wie mir geschah. Ich versuchte sie da runter zu bekommen und schob sie mit den Händen, irgendwie dort weck. Auch hatte ich Angst, sie könnte mich verletzten.

Dann saß sie auf einmal auf meiner rechten Schulter, ich stand da, wie die Hexe kaukaukau.
Ein Haus neben an befand sich ein kleiner Bauwagen, davor standen 2 in Arbeitsklamotten gekleidete Männer, die ein Bierchen tranken. Sie sahen das Ungewöhnliche Spektakel und lachten sich kaputt.

Was mache ich jetzt, dachte ich, wie bekomme ich die Katze da runter? Ich musste selber schon lachen, das war Ur Komisch.
Ich stellte mich wieder in die gebückte Anfangsstellung, aber die Katze lag auf einmal auf meiner Schulter und hielt sich fest.
Was nun?
Ich ging noch weiter in die Knie, befand mich bereits in der Stellung, dass ich fast die Straße küsste, erst dann sprang sie erst ab.
Endlich war ich befreit, die Katze kuschelte noch einen Moment mein Bein, habe mich aber nicht mehr getraut, mich zu bücken und sie zog von dannen.

Ich kann euch sagen, ich habe gestern Abend noch so viel gelacht, ich konnte gar nicht mehr aufhören. Ich stellte mir immer wieder vor, was die Bauarbeiter wohl gedacht haben als sie diesen Lacher sahen.Das muss ein Bild für die Götter gewesen sein ?
Gekratzt hat mich Flittchen aber nicht nicht.
Ein kleines und schönes Katzenwunder, was mir da geschah.
Wenn ich das erlebte meinem Sohn erzähle, wird er schmunzeln und sagen. Siehst du, du wolltest mir das nicht glauben, und jetzt ist es dir selber passiert.

Lieben Schmunzel-Gruß Saloma hihi

.

13 Kommentare

  1. Eine Freundin hat Katzen und von ihr weiß ich: jede Katze braucht ca. 1 €/Tag für Futter… Und dann noch Tierarzt, Katzenklo, etc. Das wird für dich eine zu große Belastung. 😦

    Guten Morgen!

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen gorgeous
    Tja, wem sagst du dass.
    Kann nur hoffen, das es für mich noch mal bessere Zeiten gibt.
    Habe noch nicht mal meine Kinder besucht, weil ich kein Geld dafür habe, grausige Blamage.
    Mir brennt mein Herz , weil ich nicht weiß , wie sie leben? Ganz schön Traurig alles.
    Lieben Gruß Saloma

    Gefällt mir

  3. Liebe Saloma,

    nichts geschiet einfach so, alles hat seinen Sinn, eine Bedeutung und seine Ursachen.
    Das was Du da mit der Katze erlebt hast, war eigentlich ein Heilungsversuch, denn die Katzen bekannterweise können den Menschen krankmachende Energien entziehen, können Schmerzen lindern indem sie sich auf schmerzende Körperstellen einfach hinlegen. Tier … oder besser gesagt Katzenkönner, können das immer wieder bestätigen. Ich glaube an dieser Stelle oder direkt darunter liegt in Deinem Körper die Ursache deiner Lichtallergie. Alles dient allem .. in der Unendlichkeit .. auch Katzen sind göttliche Geschöpfe .. Wesen die uns dienen und helfen wollen … auch wenn wir ihre Verhaltensweisen auch manchmal nicht richtig verstehen .. deuten können.

    Liebe Grüße

    Chrylieb

    Gefällt mir

    1. Hallo Liebern Chrylieb.
      Ja, du hast Recht mit deiner Ursachen Forschung und Behandlung .
      Hatte ja an diesem Tag, die 2 Nerven auf reibenden blogs mit der AOK und der Ausgliederung geschrieben, war schon ganz schön fertig danach. Aber als ich diese Katze sah, habe ich mich so gefreut, dass sie über die Straße lief und ich doch tatsächlich in ihrem Gesichtsausdruck gesehen habe, dass sie lächelte.
      Ich weiß, vielleicht erklärt man mich für verrückt, aber ich habe das tatsächlich gesehen.
      Es war wie ein Geschenk Gottes, dass sich mal jemand freut, mich zu sehen..
      Und dann war da ja auch noch die Freude danach, als ich wieder in meiner Wohnung war, ich habe mich kaputt gelacht, den ganzen Abend. Es war wirklich ein Gottes Geschenk, dass die Katze mich, von jetzt auf gleich , so Aufheitern konnte.
      Habe ja an die 20 Jahre Katzen gehabt, es stimmt, Katzen können den Schmerz des Menschen fühlen.
      Wenn ich mal weinte , kam immer meine Katze und wollte kuscheln.
      Der Grund , warum ich mir damals eine Katze holte war.:

      Ich wurde geschieden und wohnte plötzlich alleine .Damit kam ich nun überhaupt nicht klar. Ich hatte schon Angst, überhaupt nach hause zu gehen.
      Irgend jemand sagte mir, hole dir eine Katze, dann bist du nicht allein.
      Gesagt, getan, fortan freute ich mich auf mein Zuhause und alleine fühlte ich mich auch niemals mehr.
      Katzen können verstehen, heilen, aufmuntern, Gut manchmal machen sie auch viel kaputt, aber das sind meistens materielle Dinge. Sie würden niemals einem Menschen schaden.

      Mein geliebter Puppi, an ihn denke ich oft, er hatte ein Chronisches Leberleiden, er hatte ständig Durchfall und Erbrach sich.
      Der Tierarzt wollte ihn schon lange eingeschläfert haben, aber ich brachte das nicht übermein Herz.
      Ein Jahr später musste ich diesen Weg dann leider doch gehen.
      Ich brachte Puppi zum Einschläfern weck und ich war dabei.
      Sie bekam erst eine Narkose, es war mir wichtig, dass sie nicht merkt, dass sie Stirbt.Als sie Müde wurde, tippte sie mir, auf dem Tisch sitzend auf meinen Arm.
      Ich verstand, sie wollte in meinem Arm einschlafen.
      Ich nahm sie und habe sie gestreichelt.
      Ich stand da und habe geweint wie ein Schlosshund und ich wusste, meine Katze hatte mich geliebt.
      Ich habe sie auch nicht zum Schlachthof gebracht, das hatte sie nun wirklich nicht verdient.
      Mein Bekannter und ich haben sie im Wald vergraben.
      Diese Katze habe ich regelrecht geliebt, wie man nur einen Menschen auch lieben kann, sie war mein ein und alles und ich habe nach ihrem Tod, noch lange Seelisch gelitten.
      Ich werde vielleicht bei der Ausgliederung noch eine Katze beantragen, äh, ich meine natürlich die Kosten Unterhaltung.
      Ich weiß, dass die Penner auf der Straße auch die Kosten für ihre Tiere von den Ämtern bezahlt bekommen, gleiches Recht für alle, denke ich mal.
      http://www.blog.de/srv/media/media_popup_large.php?item_ID=3570466
      Das ist nicht meine Katze, aber wer so schön eine Katze malen kann, der LIEBT diese Geschöpfe auch.
      Lieben Gruß an dich
      Saloma

      Gefällt mir

      1. Ja, liebe Saloma .. Du hast es auch richtig erkannt, daß uns Gott auch durch die Katze trösten kann, denn Seine Liebe kennt viele Wege wie sie uns erreichen kann. Tiere befinden sich so wie wir auf dem Weg zu Gott, und darum brauchen sie unsere Liebe und Zuneigung, aber sie können auch sehr viel Liebe geben … und so können beide Seelen heranreifen .. und deine Liebe zu den Tieren wird Dir bei Gott gutgeschrieben .. und danach auch vielfach erwidert.

        Liebe Grüße

        Chrylieb

        Gefällt mir

      2. Gott tröstet mich nicht nur durch die Katze, er lässt mich am Leben, er hat den Tod einen Haken verpasst. Meine Krankheit hat die Aufgabe, euch alles zu erzählen, es tut ja sonst niemand.
        Ich bin ein sehr Sensibler Mensch, man verstehe das aber nicht Negative. Ich habe, besonders , seid einem Jahr, die unglaublichsten Erlebnisse gemacht, die alle samt schön wahren.
        Aber ich bin keine Hexe, sondern ich mache mir Gedanken über Gott und die Menschen und deswegen sehe ich viele dinge auch anders, wie die anderen.
        Die anderen könnten das auch so sehen, aber sie laufen Gierig, Blind und unmenschlich, durch die Gegend und verstehen nicht den Sinn des Lebens.
        Für mich ist der Sinn des Lebens , am Ende meines Lebens Glücklich zu Sterben..
        Ich mache auch nicht alles richtig und habe Fehler, aber ich mache mir Gedanken darum, warum alles so ist wie es ist.
        .
        Natürlich ist die Krankheit Lupus auch Unheimlich, aber drüber möchte ich, nach wie vor nicht sprechen, ich werde mir deinen Kommentar nun zu Herzen nehmen und demnächst erzählen, was ich schönes ,zufälliges erlebt habe, wo ich meine Gott hatte seine Fingerchen im Spiel .
        Es hat viel mit Menschen zu tun, aber vor Gott sind alle Lebewesen , auf dieser Erde gleich.

        Weißt du, dass du mir gerade geschrieben hast, kam bestimmt auch von Gott.
        Hatte dir des Öfteren mal in deinem Blog geschrieben, in letzter Zeit weniger, weil ich dachte , der Chrylieb gibt mir gar keine Antwort mehr.
        Ich dachte du bist vielleicht böse, oder genervt von mir.
        Nun hat dich Gott zu mir gelenkt, das heiß was.
        Und ich bin froh und habe keine Gewissensbisse mehr.
        DANKE DIR, dass du mir so schöne Sachen geschrieben hast. Das wird mich bestimmt lange Zeit, im Positiven Sinne beschäftigen.
        Schönes Wochenende.

        Gefällt mir

      3. Bin Dir weder böse noch von Dir genervt … schreibe aber nur dann wenn ich fühle dass es jetzt angebracht ist .. wenn ich das innere Verlangen danach spüre, wenn mich der Inhalt innerlich anspricht, das ist alles. Ich hab Dich wie jeden anderen auch lieb so wie Du bist, denn auch ich bin nicht vollkommen, habe auch noch meine Fehler und Schwächen an denen ich tagtäglich zu arbeiten habe.

        Viele liebe Grüße und ein gesegnetes Wochenende

        wünscht Dir … Chrylieb

        Gefällt mir

      4. Da kannste mal sehen, was man alles denkt, auch dass man falsch liegt mit dem denken.
        Dein Schreibverhalten ist völlig Korrekt und heute Morgen hast du den Nagel auf dem Kopf getroffen.
        Ich protze schon vor lauter Glück solche Freunde zu haben.
        PS. Mir geht es heute richtig gut.
        Tschüßi

        Gefällt mir

  4. Hihi, ja, wie eine Hexe hab ich mich auch gefühlt als letzte Woche meine zwei Gäste da waren und die schwarze Katze mir ständig im Nacken lag… Allerdings war ich / bin ich da etwas skrupelloser: Ich weiß ganz genau, dass die Katze auch keine große Rücksicht auf meine Schmerzen nimmt, wenn sie ihre Krallen in meine Haut fährt, daher hatte ich auch kein Problem damit zu riskieren, dass sie mir vom Rücken rutscht. Die halten das schon aus, aus solchen Höhen runterzuspringen, denk ich.

    Aber ein herrliches Bild in meinem Kopf, Saloma, die sich verrenkend versucht die Katze möglichst vorsichtig abzuschütteln. Griiiiins. 😀

    Gefällt mir

    1. Ja, ja, lach du mal, du hast schon genau recht, mit deiner bildlichen Vorstellung, deine Vorstellung trifft genau zu. Ich habe mich wirklich so dolle verrenkt, dass ich dachte ich werde zum Knoten.

      Ja, Katzen haben sieben Leben, und sie passen auch auf, dass sie niemanden verletzen, meistens jedenfalls. Aber diese Katze kannte ich gar nicht und ich wusste nicht wie sie drauf ist.
      Das Problem dass ich mit einer möglichen Verletzung hatte, sie war dicht an meiner Halsschlagader, was mache ich wenn sie mich Verletzt und ich kann nicht zum Arzt gehen, um mich Behandeln zu lassen. Meine Gedanken gehen, da in eine Abnormale Richtung, die sich mit anderen Hexen nicht vergleichen lassen.
      Willkommen im Hexen Glub , vielleicht bist du ja die Oberhexe, du bist mir weit voraus, denn deine Katze war schwarz. Somit hast du jetzt die Böcke abgeschossen. Kaputlach ha ha, hi hi, jo ey, ha ha, kreisch.

      Gefällt mir

      1. Hehe, Oberhexe ist gut, mein Papa würde dir da sicherlich zustimmen. *grins*

        Gefällt mir

      2. Ja, das glaube ich, das sagt man zu seinen Kindern Schmunzelt gerne.

        Gefällt mir

      3. Oder auch größeren „Kindern“. 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: