Pannen

Vor 3 Wochen hatte ich kurz und bündig Pille- Pups angeschrieben, sie möge doch bitte, meine gesamt Krankenakte meiner Rechtsanwältin zu schicken., die Adresse hatte ich ihr aufgeschrieben. Das Dr. habe ich bei der Anrede weck gelassen.

Nach 14 Tagen rief ich bei meiner Anwältin an, ob die Akte schon da ist.
Nein, sie war es nicht.

Also rief ich bei Pille- Pups in der Praxis an und fragte die Angestellte, wo meine Akte bleibt.
Als sie nach fragte, kam die Antwort:
Meine Rechtsanwältin müsse sie beantragen, das hätte Frau DR. so gesagt.

Ich rief meine Rechtsanwältin an und teilte ihr das so mit.
Die war außer sich und schimpfte auf Pille- Pups, was fällt der denn ein.
Zum Schluss, sagte sie, so wolle die Akte nun selbst anfordern.

Also ehrlich, das ist doch meine Krankenakte, mein Eigentum, wenn ich sie anschreibe, sie soll sie da und da hin schicken, dann muss sie dass doch tun?.
Ich hoffe, sie macht es jetzt, ohne erneute Probleme zu machen.
Gruß
Saloma

Advertisements

6 Kommentare

  1. Die patienten haben ein Recht auf ihre Krankenakten, da kann kein Dr. sowieos kommen und sagen: „ne, das muss Ihre Anwältin schon selber machen.“ Frechheit sowas.

    Gefällt mir

    1. Guten morgen schwarzewölfin
      Genau, das meine ich aber auch, sie denkt, sie kann immer noch Macht über mich aus übern ,um mich ein zu schüchtern , aber ich habe sie längst in der Hand.
      Gruß Saloma

      Gefällt mir

  2. Hi Saloma, das ist so leider nicht ganz richtig. Deine Krankenakte und alles was darin ist (z.B. Röntgenbilder) ist und bleibt Eigentum des Arztes, von dem sie erstellt wurde.
    Es sind Informationen über dich darin, daher hast du jederzeit ein Recht, sie einzusehen oder Kopien davon anzufertigen, aber gehören tut der Ordner demjenigen, der ihn erstellt hat.

    Hab mich da auch drüber gewundert, aber es scheint wirklich so zu sein.

    Gefällt mir

    1. Hi Natz
      Ja, du hast völlig recht, hatte mich auch wieder mal nicht richtig ausgedrückt.
      Sie muss mir die Akten zur Einsicht aushändigen, egal ob mir, oder meiner Rechtsanwältin, aber ich muss sie zurückgeben. Es ist und bleibt meine Krankengeschichte, die bei ihr bleibt.
      Also frage ich mich immer noch, was sie für ein Theater ab zieht.
      Das meinte ich, mit: das ist meine Akte. So ist es richtig.
      Meine Anwältin hat sich schriftlich , ihr gegenüber so ausgedrückt:
      Bla Bla Bla blablabbla ( gehört nicht hier hin )
      Unverzügliche Rückgabe nach dort wird Anwaltlich zugesichert.
      Als bekommt sie die Akte wieder zurück.

      Gefällt mir

      1. Hi Saloma,
        vielleicht wollte sie nur Zeit schinden, um die Akte vorher nochmal „überarbeiten“ zu können?…
        Wer Dreck am Stecken hat, versucht natürlich mit allen Mitteln, zu verhindern, dass das ans Licht kommt.
        Grüßle
        Natz

        Gefällt mir

  3. Guten Morgen Natz
    Kann sein, in die Richtung habe ich auch schon nach gedenkt.
    Gruß Saloma

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: