Schock Blog

16.7.09
Schock Blog

Hallo zusammen
Gestern war schon wieder eine Frau, mit der Diagnose MCS im TV ,bei RTL Punkt 12.
Sie bekam ihre Vergiftung durch die Ausdünstungen im Flugzeugen, sie hatte lange Jahre als Flug Begleiterin gearbeitet. Sie sagte , dass Leben mit dieser Krankheit ist ein Hundeleben.
Gerade jetzt, wo Michael Jackson ermordet worden ist , kommen wir MCS Kranke vermehrt im TV und das ist gut so, ich freue mich sehr darüber.
30 % der Weltbevölkerung ist vergiftet.
1 % davon hat die sog. Hannelore Kohl Krankheit oder die Michael Jackson Krankheit, wie ihr wollt, ist beides die gleiche Krankheit.
Wenn man bedenkt dass wir 6 Milliarden Menschen auf unserem Globus sind , ist das ne ganze menge.
Auch habe ich im TV gehört, dass momentan dafür gesorgt wird, dass in Deutschland, der Schweinegrippe mit einem Impfstoff ,den Gar aus gemacht werden soll. Es ist genug Impfstoff für alle da. Aber für mich nicht, denn ich bin mit meiner MCS Erkrankung ein Untermensch.
Was mache ich, wenn ich mich mit einer Schweinegrippe anstecke? Ich darf keine Chemischen Med. nehmen und Impfstoff schon mal gar nicht ?
Meine Wohnungsbesucher wissen schon lange, dass sie mit grippalen Infekten ,Durchfall oder anderen ansteckenden Krankheiten , meine Wohnung nicht betreten dürfen, da ich ein krankes Immunsystem habe. Jede Ansteckung könnte für mich tödlich verlaufen.
Draußen kann ich mich natürlich nicht davor schützen, außer mit einem Mundschutz..
Aber so kann ich nicht rum laufen, das währe für meinen Psyche zu viel.
Viel bringen tut ein Mundschutz auch nichts, denn ich kann mich alleine schon mit Krankheiten anstecken, wenn ich einen Einkaufswagen berühre, den ein anderer angefasst hat, oder ähnlichem.
Damit sind wir gleich schon wieder bei mir. Ich habe euch ja gezeigt, was ich für eine gemütliches Wohnzimmer ich habe, aber selbst in meiner Wohnung bin ich nicht in Sicherheit, wie ihr ja bereits alle Wisst.
Es ist ein Zufall, dass ausgerechnet beim Fotografieren im TV eine Frau zu sehen ist ,die ins Licht schaut.
Meine Wohnung ist deswegen eine Schachtel, weil ich noch nicht mal aus dem Fenster schauen kann.
Ich habe nur 2 Fenster in der gesamt Wohnung und die sind beide zu hoch.
Meine Wohnung ist sehr gemütlich eingerichtet, aber trotzdem kann ich sie oft nicht mehr sehen, da ich ständig zu hause bin und das auch noch alleine.

Ich möchte auch noch mal sagen, dass ich nicht an der Klassischen MCS ( Multi-Chemischen-Sensibilisierung erkrankt bin, sondern an einer seltenen Form.
Nur diese Form macht die original H. K./ M.J .Krankheit aus.
Immunsystem futsch und das Körper eigene Nervensystem ebenfalls ,futsch.
Deswegen habe ich eine Lichtallergie.
Das heißt aber nicht, dass es anderen MCS Kranken besser geht wie mir, denn wer MCS hat, befindet sich in einer nicht enden wollenden Hölle. Es ist die schrecklichste Krankheit die es gibt, sie ist es deswegen, weil man sie hilflos ohne Behandlung aushalten muss, und weil es sie angeblich gar nicht geben soll. Auch kann sie Tödlich enden, wenn man an den falschen Arzt gelangt. Auch muss man sich mit dieser Krankheit überall nur verteidigen, wo sie doch für sich alleine schon schlimm ist, muss man sich das auch noch an tun. Man kommt gar nicht dazu, sich aus zu ruhen.
Ich meine, mein Geist, der ja angeboren ist , wohnt in meinem Körper, wenn ich zum Arzt gehe und sage, ich habe das und das, kann der Arzt nicht sagen, das stimmt nicht. Es sei denn er kann mir das Gegenteil beweißen. In meinem fall muss ich jetzt mal die Ärztlichen Blamagen beweißen.
Hier sind sie :

Wie ihr ja alle wisst, habe ich einen Ausweis, damit muss ich meinen Körper, so zu sagen ,vor Ärzte schützen. Bei jedem Arztbesuch muss ich ihn vorlegen, ich kann damit auch von einem Arzt verlangen, dass er mir den unterschreibt, dass er ihn vor einer Med. Behandlung gesehen hat.
Ein Arzt muss das aber nicht Unterschreiben, er kann lediglich nur, wenn er will.
Hat er aber Unterschrieben und ich falle durch seine Behandlung Tot um, oder komme anders zu schaden, kann ich das als Körperverletzung anzeigen.

Mir ist folgendes passiert.
Ich hatte Unterlaibs und Blasen Probleme und ging zum Urologen.
Ich bat ihn, meinen Ausweis an zu sehen, den ich ihm in form einer Kopie auch noch zusätzlich vor legte ,zwecks einer Med. Verordnung.
Er sagte mir dann :
Frau Saloma, ein Arztbesuch ist eine Vertrauenssache, wenn sie kein Vertrauen zu mir haben, dann bin ich nicht der richtige Arzt für sie. Da war er fertig damit und ich kuckte blöd.
Ich ging ohne Behandlung nach Hause, weil ich eine gesunde Angst um mein Leben hatte.
Ich fragte bei CSN , was soll ich jetzt tun?
Sie sagten, ich könne die Krankenkassen Innung anschreiben und mich beschweren.
Die würden den Arzt dann anschreiben ,mit der bitte, seine Patienten ernst zu nehmen und auch auf die wünsche der Patienten ein gehen zu können., wenn sie so einen Ausweis besitzen und vorzeigen.
Sonst wird dem Arzt nichts passieren.
Ich habe die Krankenkassen Innung nicht informiert, weil mir das schreiben damals schon zu viel war.
Meine beschwerden wurden aber nicht besser.
Dann ging ich voll Idiot wieder zu diesem Arzt.
Er verordnete mir ein Hormonpräparat, dass seiner Meinung nach, keine Chemie enthält, sondern nur natürlich ist, weil es sich ja nur um Hormone handelt, sagt er.
Ich ging nach Hause und führte das Zäpfchen dann ein.
In den folgenden 7 Tagen bekam ich eine Mega Sensibilisierung, ich dachte, ich überlebe sie nicht.
Wie immer musste ich sie alleine aushalten, ohne Arzt Behandlung, ich hielt Todesängste aus und die Schmerzen und Zustände , nein ich erkläre sie jetzt nicht.
Was war passiert?
Der Arzt verordnete mir ein natürliches Hormonpräparat, dass Chemisch hergestellt wird.
So ausgedrückt, hört sich das jetzt gar nicht mehr so gesund an, nicht war.

Dann , als es mir wieder besser ging, ging ich wieder zu dem Arzt.
Ich teilte ihm mit, dass ich eine schwere Sensibilisierung hatte und fast einen Schock davon bekommen hatte.
Ich befahl ihm, dass sofort in meine kranken Unterlagen ein zu tragen.
Er saß mir gegenüber, ich sah wie er nachdachte und zögerte und außerdem sah er für mich so aus, als wenn er sich diese Tat bloß nicht anmerken lassen wollte, er wirkte sehr verstört und beschämend auf mich.
Mit zögern schrieb er das dann in die Akten, mit den Worten, sehen sie, ich hab ,s eingetragen, es ist drinn.
Hätte ich da nicht drauf bestanden, hätte er das nicht geschrieben.
Danach ging ich zu meinem Hausarzt und bat ihn ebenfalls, diese Vorkommnisse, wo er ja nichts mit zu tun hatte, in meine Kranken Unterlagen ein zu tragen.
Mit dem Hintergedanken, falls der andere Arzt das aus den Kranken Akten wieder löscht.

Als ich meine Diagnose MCS noch nicht hatte, ist mir folgendes passiert.
Ich hatte andauernd Frauenkrankheiten und saß nur noch beim Frauenarzt rum.
Ich kam mir schon vor, als ob ich in der Praxis wohne.
Seit einem Jahr ging es mir durch die ständige einnahme von Antibiotika schlecht ,ich konnte mir das nicht erklären. Der Frauenarzt wusste das, hat es mir aber nicht geklaubt.
Dann war es mal wieder so weit und ich musste wieder zum Frauenarzt.
Er verordnete mir Antibiotika, ich sagte ihm, dass ich diese Sorte Antibiotika nicht vertrage.
Er solle mir ein anderes verordnen.
Er winkte ab, sagte dass kann nicht sein und ich stand da , wie ein begossener Pudel.
Ich ging nach hause und nahm das Antibiotika ein.
In den darauf folgenden Tagen bekam ich gleich 3 lebensgefährliche Schocks davon, die ich ganz alleine zuhause aushalten musste, weil man ja nicht ernst genommen wird.
Mitten in der Nacht, rief ich im EV. Krankenhaus in Schwerte an, ich hatte Glück, ein Arzt den ich kannte, hatte gerade Dienst.
Ich sagte ihm, ich habe gerade einen Schock von Antibiotika bekommen, habe aber Unterlaibs Schmerzen ,was soll ich tun.
Der sagte mir doch tatsächlich, ich solle 3 Antibiotika auf einmal nehmen, dann währe mein Blasen Problem gelöst, dass würde man Stationär in Extremfällen auch so machen.
Ich sagte, das mache ich nicht ich habe gerade von einem Antibiotika einen Schock bekommen, da nehme ich doch keine 3 , ich bin doch nicht verrückt.

Da verstand er dann endlich.
Er gab mir den Tipp dass man bei einer Blasen Endzündung auch 3 mal täglich Vitamin C trinken könnte, das hätte den selben Effekt wie Antibiotika.
Er sagte noch, er währe gerade auf einem Leergang gewesen und er hätte das gelernt.

Ich hatte zufällig Vitamin C Taps zu hause.
Dachte, na ja ,kann ja nicht schaden, dann mache ich das mal ,ist ja ein Lebensmittel.
Habe mich allerdings darüber gewundert, warum ich ständig Antibiotika einnehmen musste, wenn doch Vitamin C die selbe Wirkung hat.
Ich nahm Vitamin C und bekam davon auch noch ein Schock.
Damals wusste ich noch nicht, dass ich an einer Multi- Chemischen –Sensibilisierung litt und Vitamin C wird Chemisch her gestellt.
Auf jeden fall, bin ich dann davon stationär in der Uni gelandet und habe diese Vorfälle deswegen von der Uni schriftlich beglaubigt bekommen.
Aber die Blasen Endzündung ist tatsächlich von dem Vitamin C weck gegangen, nur zu eurer Information. Da kann man doch mal sehen, wie die Pharmaindustrie absahnt.

Auch habe ich von der Uni schriftlich, dass ich vorher den Frauenarzt darüber in Kenntnis gesetzt habe, dass ich kein Antibiotika vertrage und das er mich aus meiner Hilflosigkeit heraus, gezwungen hat ,es ein zu nehmen.

Ab 2000 wenn ich zum Arzt musste, habe ich auch immer einen Zettel bei mir getragen, was ich für Med. ein nehme.
Ich hatte bemerkt, dass viele Ärzte Med. Verordneten und gar nicht wussten, was andere Ärzte auch noch so alles verordnen. Ich wollte für mich ein wenig Ordnung schaffen.
Wie soll sich denn da noch einer mit Nebenwirkungen aus kennen.
Einmal hatte ich Zahnschmerzen, ich ging zum Zahnarzt, zeigte meinen Zettel, was ich so alles einnehme.
Da sagte der Zahnarzt zu mir.
Frau Saloma, wenn man sie so hört, bekommt man ja Angst sie zu Behandeln.
Das war 2000 ,er schaute mich an, als wenn ich sie nicht mehr alle hätte und schüttelte mit dem Kopf.
Seit 2000 bekam ich immer öfter warn hinweiße von meiner Stamm Apotheke, wenn ich die Med. Sa und Su zusammen abholte. Man sagte mir dort auch , ich dürfe diese beiden Med. nicht zusammen einnehmen. Ich nahm sie aber schon seit 7 Jahren, verordnet von Pille-Pups ein.
Also ging ich nach Pille- Pups und stellte sie zur Rede.
Sie sagte:
Frau Saloma, die Apotheken haben veraltete Computer, die wissen das nicht , was passt und was nicht passt. Da hatte sie mich auch noch für dumm verkauft. Ich konnte mich nicht wehren, außerdem war ich bereits Krank ,da hatte ich schon den Lump – Lupus wie eine Klette , auf dem Rücken Kleben.
Heute , ganze 9 Jahre später schüttele ich auch mit dem Kopf, was hier betrieben wird, hat mit Gesundheit nichts mehr zu tun.
Ein anderes mal, ging ich zu einem Hautarzt, ich sagte ihm , ich halte meine Schmerzen nicht mehr aus, er solle mir doch bitte helfen.
Ich hatte mein Schmerztagebuch dabei ,um ihm deutlich zu machen, wie schlecht es mir geht. Es waren an die 120 Seiten. Da sagte der doch zu mir, nur Psychisch Kranke kommen auf die Idee, so ein Schmerz Tagebuch zu führen.

Wieder ein anderes mal, saß ich in der Ambulanz des EV . Krankenhauses, auch mit meinem Schmerz Tagebuch.
Der Arzt las darin laut vor.
Ich steht Angst, da steht Angst und hier auch wieder und da auch noch .
Frau Saloma, sie gehören in eine Psychiatrie, sie bestehen nur noch aus Ängsten.
Tolle Wurst, nicht war.
Jeder von euch, hat selber irgendwelche Arzt Geschichten, die nicht geheuer sind, zu erzählen.
Misch unterscheidet aber der Unterschied zu euch, ich bin gewaltig auf die fresse geflogen und muss heute als Außerirdischer weiter leben und werde noch beschimpft dazu.
Die Tage stand in der Bild Zeitung, dass die Ärztekammer, sich vor Klagenflut gar nicht mehr retten kann, die haben berge von Krank gehaltenen oder gemachten Patienten zu bewältigen.
Seid vorsichtig .und vergesst bitte auch nicht, dass es ja auch noch gute Ärzte gibt, die ja auch Menschen leben retten. Ich muss dass immer wieder, wieder hohlen, es sind ja nicht alle Ärzte schlecht, nur die guten muss man suchen wie die Stecknadel im Heuhaufen und sie Leiden auch noch unter den Scharlatanen, weil sie die gesamte Ärzteschaft in verruf bringen.
Für mich ist es sehr schwierig, mit dem Gedanken klar zu kommen, ich gehe zum Arzt, der wird mir schon helfen. Ich nehme eine Tablette und gut ist.
Das wird dir von Kindes Beinen gesagt und eingetrichtert ,man ist quasi schon damit geboren, weil man schon Geburtshilfe bekommt.
Aber das umdenken in meinem fall, ist Psychisch sehr schwierig, ich ertappe mich andauernd bei dem Gedanken, ich muss zum Arzt, obwohl ich weiß, sie können in der Lage sein mich zu töten.
Das selbe Problem habe ich mit Medikamenten, ich habe heute meine Diagnose, aber sie hätte verhindert werden können, wenn man auf mich ein gegangen währe.
Mit einer Autoimmunerkrankung und Lichtallergie, darf man keine Psychopharmaka einnehmen. Ich wurde aber ganze 8 Jahre noch dazu gezwungen ,obwohl ich Pille-Pups 2000 schon sagte ,ich habe Nebenwirkungen und Entzugserscheinungen.
Nein das kann nicht sein, sie gehören in eine geschlossene Psychiatrie Abteilung , und das sogar noch unter Zeugen.
Wie kann das sein? Die Uni Klinik hat dazu gesagt, dass kann die vielleicht denken, darf das aber nicht ausprechen.
Oft frage ich mich, wer bin ich, Robin Hutt, der Rächer der Gerechtigkeit ?
Oder
Salömchen, das Opfer der Ehrlichkeit und der Hetzer der Nation, mit einem gesunden eigen Anteil Überleben zu wollen.
Haltet die Ohren steif und bleibt gesund
Tschüß
Gruß Saloma

Advertisements

3 Kommentare

  1. Hi Saloma,

    dass so ein Mundschutz in der Öffentlichkeit ein Unding für dich ist, kann ich verstehen. Selbst den „King of Pop“ hat man teilweise fast für nicht ganz klar im Kopf belächelt, wenn er mit seinem Mundschutz herumgelaufen ist, man hat nur die Augen verdreht und dumme Kommentare abgelassen, ich würde auch nicht mit sowas im Gesicht rumlaufen wollen. *schauder*

    Sobald die Menschen etwas nicht kennen oder sich nicht vorstellen können, weil es ihnen „zu krass“ erscheint, winken sie ab und erklären es für unmöglich oder Blödsinn, Einbildung… Das ist wohl immer so, aber dass nicht mal „Studierte“, also Ärzte, sich davon abgrenzen und aufgeschlossener, großdenkerischer (gibts das Wort? Gegenteil von kleindenkerisch halt 😉 ), das ist irgendwie noch ein Stückchen trauriger…

    Dass du deine – wenn auch wirklich gemütliche und hübsche – Wohnung manchmal echt nicht mehr sehen kannst, kann ich gut verstehen und es zerreißt mich fast bei der Vorstellung, könnte ich nicht mehr nach draußen in die Natur, um abzuschalten…

    Ich habe die Tage mit mehreren Personen gesprochen über deine Situation und du kannst dir sicher sein, dass jetzt ein paar Menschen mehr an dich denken und dir Kraft wünschen! 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Natz

    Gefällt mir

    1. Antworten
      Hallo Natz
      Die Tage war ein Reporter im Tv, mit Hut ,Sonnenbrille und Mundschutz, der hatte sich über Maikel lustig gemacht, da war er noch nicht Kirchlich betrauert.
      Das fand ich so was von ab artig,
      Man schütz sich ja selber vor ansteckenden Krankheiten und Gerüchen damit, aber die Menschen wissen das nicht. Sehen die jemanden mit Mundschutz, denken die sofort, man ist ansteckend und machen einen großen Bogen.
      Der in den Medien bekannteste Umweltkranke, ist Christian Schifferle, aus Österreich. Der ist so krank, dass er in einem isolierten Wohnwagen im Wald leben muss.
      Der hat das auch mal so im Fernsehen gesagt. ( mit dem Mundschutz. )
      Genau so , sehe ich das auch.
      Er muss mit einer Sauerstoff Flasche leben und ganz viele andere Umweltkranke auch.
      Wenn ich jetzt Hut Sonnenbrille oder Handschuhe tragen würde, würden sie sofort alle tuscheln, kuck mal, jetzt macht sie einen auf Maikel Jackson.
      Die Menschen sind gemein.
      Das Ärzte diese Krankheit teilweiße gar nicht kennen, liegt an unserer Regierung, weil die Krankheit nicht öffentlich gemacht und vorgestellt wird, aus finanziellen Sparmaßnahmen.
      Es würde dann wahrscheinlich nur noch Anzeigen hageln, das weiß man.

      Ich leide, weil ich nicht so viel raus gehen kann, dann muss ich mir von der Eingliederungs- Behörde noch anhören ,ich würde ja noch Arztbesuche machen und Einkaufen gehen, also könnte ich ja noch raus. Werde auch noch als Lügner hin gestellt.
      Leider ist das alles was ich mache und wenn ich das mache, muss ich mich noch beeilen, dass ich schnell wieder zu Hause bin, damit mein Körper kein Lichtschaden bekommt.
      Für diese jämmerliche Behörde scheine ich ein Luxus Leben zu führen.
      Ich hatte schon das Innenministerium wegen dehnen eingeschaltet.
      Der Beamte sagte, dass es eine Schweinerei ist, was die mit mir machen.
      Aber das Innenministerium kann nicht ein greifen, weil diese Behörde unter Stadt Kommunen läuft, die haben ihre eigenen Gesetze.

      Ich kann mir gut vorstellen, dass über mich gesprochen wird, so oder anders.
      Deswegen gehe ich ja auch an die Öffentlichkeit.
      Ich muss die Welt mit dem verseuchen, was wirklich ab geht, dass ist mein Ziel.
      Die Krankheit, die ich habe , kann jedem Menschen passieren und ich sorge für Aufklärung und natürlich will ich mich auch selber frei schreiben. Aber im ganzen zeige ich hier meinen A…. für mich und alle anderen Umweltkranke. Das was ich hier aus Verzweiflung mache, traut sich sonst niemand. Ich kann das auch nur deswegen machen, weil ich alles schriftlich vorlegen kann und weil ich Ärzte hinter mir stehen habe, die mich unterstützen.
      Ich bin ein Aussteiger aus der Psycho- Zehne und das macht es für mich noch schwerer, als für die anderen MCS Kranken.
      Ich habe mich mit Händen und Füßen gewehrt um da raus zu kommen.. Ich habe einen Skandal auf zu decken, da ist es einfach zu sagen, die hat einen an der Klatsche.
      Aber ich lasse mich nicht Unter kriegen, ich bin so zu sagen ab gehärtet. Ich habe es Jahre lang trainiert ,mich zu wehren.
      Ich möchte mich bei allen Bedanken, die mich tatkräftig und gedanklich Unterstützen. Das ist wirklich sehr Menschenfreundlich und lieb von euch.
      Euer Verständnis macht mir Muht zum Weitermachen.
      @}_*_{@}
      ______{@}_*_{@}_*_{@}
      ____:_*_{@}_*_{@}_*_.;
      __{@}_*_{@}_*_{@}_*_{@}
      ____*_;_*_;_{@}_*_;_*_:
      _____;___|_/__/_/;
      ________\__Y/_/_/
      _________`__|/_
      _________/_\Y//_
      ________(_,-}={-,_) Vielen Herzlichen Dank
      __________//((_/
      __________//))(
      _________(/__))
      ____________((
      _____________

      Ich habe verschiedene Gründe, warum ich meinen Aktuellen Gesundheits- Zustand nicht bekannt mache.
      Einen davon verrate ich euch mal.
      Mir wurde vorgeworfen, ich wolle mit der sog. H. K. Krankheit nur angeben und berühmt werden wollen.
      Lieben Gruß
      Saloma

      Gefällt mir

    2. Ich muss mich bei einer Angelegenheit noch mal besser ausdrücken.
      Ich hatte geschrieben:
      Ich habe es schwerer wie die anderen Umweltkranken, da ich ein Aussteiger aus der Psycho- Zehne bin, ich habe das Makel.
      Ich galt Jahrzehnte lang als Psychisch Kranke ,aber mit der falschen Diagnose.

      Die meisten Umweltkranke sind niemals mit der Psychiatrie, oder mit Psychopharmaka in Verbindung gekommen und werden trotzdem als Psychisch Krank hin gestellt.

      Dann gibt es noch die, die wegen falschen Diagnosen in den Psychiatrien liegen und gar nicht wissen, dass sie eigentlich Umweltkrank sind. Ich habe gekämpft um da raus zu kommen, aber viele Opfer können das nicht.
      Gerade bei der Einnahme von Psychopharmaka, gibt es viele Tote. Viele Menschen fallen nach Med.einnahme einfach tot um. Ich habe das Überlebt.
      Die Menschen auf den Friedhöfen können nicht mehr sprechen, aber ich.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: